Kanalbrücke an den Mercaden wird vorübergehend einspurig

Verkehr

Autofahrer in Dorsten können den Kanal auf der Borkener Straße bald nur noch einspurig überqueren. Die Übergänge von der Brücke zur Fahrbahn werden erneuert.

Dorsten

, 16.09.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Übergänge von der Brücke zur Borkener Straße (B 224) werden demnächst erneuert. Einschränkungen im Verkehr bleiben da nicht aus.

Die Übergänge von der Brücke zur Borkener Straße (B 224) werden demnächst erneuert. Einschränkungen im Verkehr bleiben da nicht aus. © privat

Auf der viel befahrenen Borkener Straße (B 224) wird es demnächst im Bereich des Kanals ziemlich eng. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich erneut an der Kanalbrücke die Übergänge zu den Fahrbahnen.

„Nach dem zurzeit aktuellen Bauzeitenplan werden die Bauarbeiten am 21. September beginnen“, teilte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt mit.

Jetzt lesen

Südlich der Kanalbrücke im Bereich der Mercaden wird dann zunächst eine Querung zwischen den beiden Fahrbahnen der B 224 eingerichtet, damit Einsatzfahrzeuge der Feuer- und Rettungswache den Baustellenbereich während der Baumaßnahme passieren können. Stadtauswärts wird die Kanalbrücke während dieser Arbeiten nur einspurig befahrbar sein.

Ab Mitte Oktober in beiden Richtungen einspurig

Anschließend werden ab Mitte Oktober zunächst an der westlichen Brücke - streng genommen sind es zwei Brückenbauwerke - die Fahrbahnübergänge erneuert. Damit die B 224 in beide Richtungen befahrbar bleibt und Einsatzfahrten der Feuerwehr gewährleistet sind, geht es dann in beiden Richtungen bis April 2021 nur einspurig über den Kanal.

Im Anschluss folgt der Austausch der Übergänge an der östlichen Seite. Stadteinwärts stehen dann wieder beide Fahrbahnen zur Verfügung. Stadtauswärts geht es voraussichtlich bis Oktober 2021 einspurig über den Kanal.

Linienverkehr der Vestischen betroffen

Von der Baustelle ist auch der Linienverkehr der Vestischen betroffen. Die Baumaßnahmen betreffen die Linien SB 26, 208, 274, 276, 278, TB 279, 293, 295 und NE 8. Fahrgäste, die auf einen Umstieg angewiesen sind, sollten mögliche Einschränkungen bei ihrer Fahrtenplanung berücksichtigen.

Lesen Sie jetzt