Cornelia Funke hat ein Kinderbuch über den Tod veröffentlicht

Bilderbuch

Die in Dorsten aufgewachsene Schriftstellerin Cornelia Funke hat ein Kinderbuch übers Sterben veröffentlicht. Das Bilderbuch soll Trost spenden, aber keine Angst machen.

Dorsten

, 24.01.2021, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Cornelia Funke hat die Erzählung über den Engel Barnabel mit selbstgemalten, großformatigen Ölbildern neu illustriert.

Cornelia Funke hat die Erzählung über den Engel Barnabel mit selbstgemalten, großformatigen Ölbildern neu illustriert. © privat

„Die Brücke hinter den Sternen“ ist ein ganz besonderes Bilderbuch. Die in Dorsten aufgewachsene Cornelia Funke (62) hat für die Geschichte, die sie zunächst für eine Anthologie geschrieben hatte, zum ersten Mal großformatige, künstlerische Bilder in Öl geschaffen. Das so entstandene Bilderbuch widmet Cornelia Funke allen Kindern „die dem Tod sehr früh begegnen“ und den „Eltern an ihrer Seite“.

Das Bilderbuch für Kinder ab fünf Jahre dreht sich um einen Ort, der nach dem Tod kommt, über den Weg dorthin und die Helfer, die die Sterbenden abholen. Funke (62) hatte die Geschichte einst für ein Buch mit mehreren Erzählungen geschrieben, das in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Kinderhospiz „Sternenbrücke“ veröffentlicht wurde. Nun hat sie die Erzählung über den Engel Barnabel mit selbst gemalten, großformatigen Ölbildern neu illustriert.

Engel will über die Brücke fliegen

Im Mittelpunkt der berührenden und tröstenden Geschichte steht der Engel Barnabel, der mehr über die Brücke hinter den Sternen erfahren will und dabei auch Neues über sich selbst lernt. Barnabel sei noch viel zu jung, um über die Brücke zu fliegen, erzählen ihm die anderen Engel. Aber das will Barnabel nicht so einfach hinnehmen.

„Die Geschichte schrieb sich wie von selbst“, wird Cornelia Funke in einer Mitteilung des Verlages Friedrich Oettinger zitiert. „Vielleicht können die Bilder und die Worte den Kindern, die die Brücke überqueren müssen, einige Begleiter zur Seite stellen, die ihnen helfen, die dunklen Dinge zu vertreiben.“

Cornelia Funke lebt seit vielen Jahren in Malibu, Kalifornien. Zu ihren großen Erfolgen zählen „Drachenreiter“, die Reihe „Die Wilden Hühner“ und „Herr der Diebe“. Mit ihrer Tintenwelt-Trilogie und der aktuellen Spiegelwelt-Serie eroberte Cornelia Funke weltweit die Bestsellerlisten. Über 60 Bücher hat die gebürtige Dorstenerin mittlerweile geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen erschienen sind.

Lesen Sie jetzt