Polizeibericht

Beifahrer überredet Unfallfahrer, die Flucht zu beenden

Nach einem Unfall fuhr ein Dorstener zunächst einfach weiter. Doch sein Beifahrer überzeugte ihn, nicht einfach die Flucht zu ergreifen.
Die Polizei in Dorsten berichtet von einer Unfallflucht, die schließlich auf ungewöhnliche Weise beendet wurde. © picture alliance/dpa

Keine Verletzten, vergleichsweise geringer Schaden (1500 Euro) – und doch sind die Begleitumstände eines Unfalls, der sich am Samstag gegen 23.15 Uhr ereignete, ungewöhnlich.

Nach Polizeiangaben waren im Kreuzungsbereich Mühlenstraße/Breslauer Straße zwei Pkw-Fahrer aus Dorsten mit ihren Fahrzeugen kollidiert. Ein 39-Jähriger war abgebogen und in einen entgegenkommenden Wagen gefahren, setzte dann aber seine Fahrt zunächst fort.

Unfallfucht nennt man das, doch der Beifahrer forderte ihn laut Polizei auf, anzuhalten und sich zu stellen. Die herangerufene Polizei stellte prompt Alkoholgeruch fest. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.