Bei Art-Night können Teilnehmer in Dorsten ohne Vorkenntnisse eigene Kunstwerke erschaffen

Art-Night

In Großstädten sind „Art Nights“ derzeit „in“. Auch in Dorsten können die Teilnehmer künftig ohne Vorkenntnise eigene Kunstwerke erschaffen. Wie es funktioniert, lesen Sie hier.

Dorsten

, 21.08.2019, 19:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bei Art-Night können Teilnehmer in Dorsten ohne Vorkenntnisse eigene Kunstwerke erschaffen

Bianca Kuballa mit dem ersten Anker-Motiv. © Michael Klein

Was in mehr als 65 Großstädten in mittlerweile sechs Ländern als geselliges Kreativ-Format funktioniert, erlebt am 3. September (Dienstag) auch in Dorsten seine Premiere: die „Art Night“. Das Konzept: Zwei bis drei Stunden lang können bis zu 25 Teilnehmer fröhlich mit Pinsel und Farben arbeiten – und am Ende ihr eigenes fertiges Kunstwerk auf Leinwand stolz mit nach Hause nehmen.

Alle zwei Wochen dienstags

„Und das Beste dabei: Auch ohne Vorkenntnisse kommt immer etwas Schönes dabei heraus“, verspricht Bianca Kuballa, die „Zeremonienmeisterin“ der neuen Veranstaltungsreihe, die zunächst bis zum Jahresende alle zwei Wochen dienstags ab 19 Uhr im „Vinylcafe Schwarzes Gold“ im Creativ-Quartier Fürst Leopold stattfinden wird.

Die Gladbeckerin – im Hauptberuf Stylistin und im Visual Merchandising-Bereich tätig – hat das künstlerisch-gestalterische Handwerk von der Pike auf gelernt und ist in Dorsten durch viele Kunst-Workshops für Kinder bekannt: Unter anderem hat sie mit dem Künstler Udo Sewz Kurse geleitet, aber auch alleine, an der Volkshochschule zum Beispiel. „Schon damals haben mich Mütter gefragt, ob ich nicht auch mal Kurse für Erwachsene anbieten wolle.“

Aus TV-Sendung bekannt

Das Franchise-Konzept „Art Night“, bekannt geworden durch die TV-Sendung „Höhle der Löwen“, habe sie überzeugt. „Ich habe mich dort beworben, musste ein mehrstufiges Auswahlverfahren absolvieren und durfte bei zwei Dortmunder Art Nights assistieren“, sagt sie. Die freiberuflichen Künstler, die die Abende leiten, verstehen sich nicht als Kunstlehrer, die trocken ihren Stoff vermitteln. „Es geht vor allem um Entertainment und das Gruppenfeeling“, sagt sie: „Ich will meine Gäste unterhalten.“

Anker als erstes Motiv

Versprochen wird ein Abend, an dem die Teilnehmer sich auch gerne gegenseitig über die Schulter schauen dürfen. Pro „Art Night“ gibt es ein vorgegebenes Gemälde, das jeder unter Anleitung von Bianca Kuballa auf den 30 mal 40 Zentimeter großen Leinwänden nachmalen soll. Aus dem Art-Night-Motiv-Pool hat sie sich für den Premierenabend einen Anker ausgesucht – immerhin sei Dorsten Hansestadt an der Lippe und alte Schiffbauer-Stadt gewesen. „Außerdem spricht dieses Motiv Männer wie Frauen gleichermaßen an“, sagt sie, wohlwissend, dass „90 Prozent der Art-Night-Teilnehmer weiblich sind“.

Hilfsmittel nutzen

Zunächst erhalten die Anwesenden eine Beratung, Infos zu Maltechniken, Farbmischung und Bildkomposition. Dann kann auch schon losgelegt werden. Wer will, kann Raster oder Leinwandprojektion als Hilfsmittel nutzen. „Man kann das Motiv auch farblich oder kompositorisch variieren“, so Bianca Kuballa. „Wichtig ist, dass nachher alle zufrieden nach Hause gehen.“

Pro Abend zahlen die Teilnehmer 34 Euro, „spezielle Glitzer-Abende, die später im Jahr kommen, kosten fünf Euro mehr“. Alle Materialien wie die Leinwand, die hochwertigen Acryl-Farben sind inklusive, sagt Bianca Kuballa. Getränke kosten extra.

Dorsten-Silhouette

Die Motive wechseln an jedem neuen Abend, entweder sind es Gemälde von künstlerische Vorbildern wie Picasso, Warhol und Banksy, aber auch freie Motive zu jahreszeitlich passenden Themen wie Halloween oder Weihnachten sind denkbar. „Außerdem stehen noch vor Weihnachten Dorsten-Silhouetten mit den Wahrzeichen der Stadt auf dem Programm.“

Wer sich anmelden will, sollte darauf achten: Die Termine von Bianca Kuballa werden von der Art-Night-Zentrale unter dem Städtenamen Recklinghausen gelistet. Kein Versehen: Dass Art-Nights in kleinen Städten wie Dorsten stattfinden, ist eigentlich gar nicht vorgesehen, normalerweise nur in Städten von mindestens 100.000 Einwohnern. Buchungen sind online möglich. Alle Termine und Infos hier im Internet und auch hier unter Events .
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt