Bei Bauarbeiten für das Neubaugebiet an der Straße „Auf dem Beerenkamp" wurde im Untergrund eine Panzergranate aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. © Guido Bludau
Bauarbeiten

Bagger stößt bei Bauarbeiten auf Panzergranate aus dem 2. Weltkrieg

Da wurden die Bauarbeiter nervös: Bei Kanalbauarbeiten für ein Neubaugebiet in Dorsten trat eine Panzergranate aus dem 2. Weltkrieg zu Tage. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst musste tätig werden.

Riesige Bodenmengen waren hier an der Straße „Auf dem Beerenkamp“ in den vergangenen zwei Jahren bewegt worden, um die von unterschiedlichen gewerblichen Vorgängern angehäuften Altlasten zu entsorgen und das Grundstück für ein weiteres Neubaugebiet vorzubereiten.

Seit einigen Wochen laufen hier die Kanalbauarbeiten – und dabei wurde am Montag (31. Mai) gegen 11.30 Uhr eine ganz spezielle Altlast im Untergrund ans Tageslicht gefördert, die zunächst für einige Nervosität bei Bauarbeitern und Anwohner sorgte.

40 Zentimeter lang

Es handelte sich um eine ungefähr 40 Zentimeter lange Panzergranate aus dem 2. Weltkrieg, auf die der Baggerzahn gestoßen war. Wie die Pressestelle der Stadtverwaltung mitteilte, informierte das Ordnungsamt sofort den zuständigen Kampfmittelbeseitigungsdienst.

Schnell wurde festgestellt, dass keine unmittelbare Gefahr durch das Fundstück bestand und auch keine Evakuierung des Geländes notwendig war. Allerdings wurde veranlasst, dass kein Außenstehender die Fundstelle betreten konnte, die sich im weiteren Bauabschnitt des Gebiets „Auf dem Beerenkamp/Schwickingsfeld“ befindet, wo Einfamilien- und Doppelhäuser mit 28 Wohneinheiten entstehen sollen.

Arbeiten gingen weiter

Schließlich nahmen Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes die Granate mit, die Arbeiten konnten nachmittags weitergehen.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.