Auto und Motorrad liefern sich illegales Rennen in 30er-Zone auf der Freiheitsstraße

Illegales Rennen

Schon am Gemeindedreieck fielen der Polizei ein Auto- und ein Motorradfahrer auf, die mit stark erhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Den Autofahrer schnappten die Beamten später.

Dorsten

08.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Auto und Motorrad liefern sich illegales Rennen in 30er-Zone auf der Freiheitsstraße

Ein Autofahrer und ein Motorradfahrer lieferten sich ein illegales Rennen in Dorsten - unter anderem in der 30er-Zone an der Freiheitsstraße. © Archiv

Ein Auto- und ein Motorradfahrer haben sich am Freitagabend ein illegales Rennen in Dorsten geliefert. Einer Polizeistreife fielen die Fahrzeuge am Gemeindedreieck auf, weil sie mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit hintereinander herfuhren, wie die Polizei mitteilte.

Die Fahrer behielten das hohe Tempo auch in einer 30er-Zone an der Freiheitsstraße bei. Den Beamten gelang es, den Autofahrer, einen 19-jährigen Dorstener, anzuhalten. Sein Wagen wurde sichergestellt.

Der Motorradfahrer flüchtete in Richtung Schermbeck. Ein Strafverfahren wegen illegalen Rennens wurde eingeleitet.

Lesen Sie jetzt