Ampel außer Betrieb: Vier Verletzte bei schwerem Unfall in Dorsten

Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in Dorsten sind am Dienstagabend vier Menschen teilweise schwer verletzt worden.

Dorsten

, 24.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Ampel außer Betrieb: Vier Verletzte bei schwerem Unfall in Dorsten

Ein Fahrzeug wurde bei der Kollision in den Straßengraben geschleudert. © Bludau

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Dorsten fuhr nach Angaben der Polizei mit seinem 20-jährigen Beifahrer aus Dülmen die Königsberger Allee in Richtung Dorstener Innenstadt. An der Kreuzung Bestener Straße/Gahlener Straße beabsichtigte er, nach links in die Gahlener Straße abzubiegen.

Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer fuhr mit seiner 73-jährigen Beifahrerin, wollte von der Bestener Straße über die Kreuzung hinaus geradeaus ebenfalls auf die Gahlener Straße fahren. Die Ampel war offenbar außer Betrieb.

Ein Auto prallte gegen einen Baum

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Kollision kam der 76-Jährige von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und geriet die Böschung hinab. Bei dem Zusammenstoß wurden der 76-Jährige, die 73-Jährige und der 20-Jährige schwer verletzt. Der 25-Jährige verletzte sich leicht.

Die Unfallopfer wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser transportiert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand knapp 34.000 Euro Sachschaden. Der Kreuzungsbereich musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt