In einem hausinternen Netzwerk Im Wiesenbruch soll ein Fehler einen Totalausfall beim Fernsehempfang, Internet und Festnetztelefon verursacht haben. © picture alliance / dpa
Kundenservice Vodafone

Abgehängt im Homeoffice: Vodafone-Kunden seit Tagen ohne Netz

Seit Tagen sind Vodafone-Kunden in Wulfen ohne Netz. Ohne Fernsehen. Ohne Telefon. Die Vodafone unternimmt - nichts. Das sagt eine verärgerte Kundin.

Eine Wulfenerin schildert uns über ihr Smartphone, was Im Wiesenbruch in Wulfen-Barkenberg seit Dienstag los ist: „Nichts“. Schuld daran sei Vodafone, erklärt uns die Kundin, die namentlich nicht erwähnt werden möchte. „Seit Dienstagabend haben wir kein Fernsehen, kein Telefon, kein Internet.“

Über Handy, ihre einzige Verbindung zur Außenwelt, habe sie versucht, den Kundendienst auf das Problem aufmerksam zu machen. 15-mal in dieser Woche. Am Donnerstag habe sie der Serviceberaterin von Vodafone am Telefon gesagt: „Es muss doch mal was passieren.“ Sie habe entgegnet: „Wir schicken doch nicht sofort einen Techniker zu Ihnen heraus.“ „Da fühlt man sich veräppelt“, sagt uns die verärgerte Wulfenerin.

Sieben Bewohner in einem Haus betroffen

So wir ihr geht es sieben weiteren Bewohnern im Haus Wiesenbruch. Und in der Nachbarschaft? „Ein Nachbar im Homeoffice ist jetzt derart verärgert über den kompletten Ausfall, dass er Vodafone seine schriftliche Kündigung geschickt hat“, sagt unsere Anruferin. Ob er darauf schon eine Antwort erhalten hat, weiß die Wulfenerin nicht.

Auf unsere Mail-Anfrage reagierte Vodafone am Freitag zunächst nicht. Auf telefonische Nachfrage hieß es dann bei der Pressestelle, dass die im Internet aufgerufene E-Mail-Adresse nicht stimme. Es gebe eine andere. Bei Verwendung dieser E-Mail-Adresse kam die Nachricht aus Dorsten in Düsseldorf aber ebenfalls nicht an. Die telefonische Verbindung klappte dann glücklicherweise aber doch.

Hausinterner Fehler soll die Ursache sein

Die Unternehmenssprecherin teilte uns mit, dass ein hausinterner Fehler in einem Gebäude Im Wiesenbruch festgestellt worden sei, von dem insgesamt sieben Parteien betroffen sind. „Wir werden einen Techniker rausschicken“, kündigte die Vodafone-Sprecherin an.

Wann das der Fall sein wird? „Morgen.“ Wirklich? Am Samstag? Dass der Techniker dann in Wulfen wirklich vorstellig wird, konnte sie auf weitere Nachfrage wegen des Wochenendes nicht mit Gewissheit bestätigen. Aber: „Unser Serviceteam wird sich mit der Dame noch heute in Verbindung setzen und sie darüber informieren, dass wir den Fehler so schnell wie möglich beseitigen wollen.“

„So schnell wie möglich“ kann womöglich noch dauern. Eine Woche ohne Fernsehen, Internet und Telefonfestnetz ist, zumal im Lockdown, eine sehr lange Zeit ohne Unterhaltung. Die Vodafone-Sprecherin sagte, dass „unser Anspruch ist, Störungen so schnell wie möglich zu beseitigen“. Das sei aber erst nach einer Prüfung vor Ort möglich. Die soll ja Samstag stattfinden – vielleicht.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.