Coronavirus

17 neue Corona-Bestätigungen an einem Tag in Dorsten

In Dorsten sind so viele Menschen wie noch nie zeitgleich mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert ist nochmals deutlich gestiegen.
Der Corona-Inzidenz ist übers Wochenende erneut gestiegen. © picture alliance/dpa

Das Kreisgesundheitsamt Recklinghausen nannte am Mittwoch (28. Oktober) einen Inzidenz-Wert von 149,2. Das ist nochmals eine leichte Steigerung gegenüber dem Vortag. In den einzelnen Städten ist die Entwicklung sehr unterschiedlich.

In Dorsten gelten derzeit 129 Menschen als mit dem Coronavirus infiziert, das gab es in dieser Häufung noch nie und sind 17 Fälle mehr als am Dienstag. Der Inzidenzwert kletterte auf 132,5 (+20,1). Am höchsten im Kreis Recklinghausen ist er derzeit laut Kreisgesundheitsamt in Oer-Erkenschwick (213,2), am niedrigsten in Haltern (89,8).

In Gladbeck gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Toten im Kreis Recklinghausen auf 55, von denen 28 aus Gladbeck stammen.

Die Zahlen aus Wesel, Borken und Bottrop

Die Landeszentrale Gesundheit (LZG) hatte um Mitternacht die Zahlen für Großstädte und Landkreise veröffentlicht, die maßgeblich sind für mögliche Maßnahmen. Demnach kommt der Kreis Recklinghausen auf einen Wert von 140,5 (+4,1). Im Kreis Wesel liegt der Inzidenzwert aktuell bei 56,3 (-3,0), im Kreis Borken bei 78,4 (-1,6).

Die Stadt Bottrop wies am Mittwoch laut LZG einen Corona-Inzidenzwert von 138,6 (+23,8) auf.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.