15-jähriger Rollerfahrer aus Dorsten versuchte, vor Polizeikontrolle zu flüchten

Polizeikontrolle

Auf der Halterner Straße wollten Polizisten am Montag einen Rollerfahrer und dessen Sozius überprüfen, weil der Roller in Schlangenlinien unterwegs war. Das gefiel dem Fahrer aber gar nicht.

Hervest

09.07.2019, 10:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
15-jähriger Rollerfahrer aus Dorsten versuchte, vor Polizeikontrolle zu flüchten

Die Polizei wollte den Rollerfahrer anhalten, weil er in Schlangenlinien fuhr. © Foto: Bernd Paulitschke

Denn anstatt anzuhalten, fuhr der Rollerfahrer auf den Beamten zu, sodass dieser zur Seite springen musste, um nicht überfahren zu werden. Bei der anschließenden Fahrt mussten andere Autofahrer bremsen, um nicht mit dem Roller zusammenzustoßen.

Flucht zu Fuß misslang

An der Dorf-/Paulusstraße konnten die Beamten den Roller festsetzen. Der Fahrer versuchte noch, zu Fuß wegzulaufen, konnte aber von den Beamten eingeholt werden. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass der 15-jährige Dorstener keine Fahrerlaubnis hatte und das Kennzeichen des Rollers als gestohlen gemeldet war. Die Ermittlungen gegen den 15-Jährigen dauern an.

Lesen Sie jetzt