15-Jähriger auf dem Schulweg angegriffen: Täter hatten ein Messer dabei

Polizei sucht Zeugen

Bei einem Angriff auf dem Schulweg hat ein 15-jähriger Schüler am Mittwochmorgen in Holsterhausen eine Schnittverletzung erlitten, die im Krankenhaus versorgt werden musste.

Holsterhausen

, 25.09.2019, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
15-Jähriger auf dem Schulweg angegriffen: Täter hatten ein Messer dabei

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls am Brunsweg. © dpa

Ein 15-jähriger Schüler aus Dorsten ist am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr auf dem Weg zur Schule am Brunsweg von drei jungen Männern überfallen worden. Er erlitt einen Messerstich.

Wie die Polizei berichtet, wurde der Schüler plötzlich von hinten von jemandem ergriffen und festgehalten, während er auf zwei Personen zuging, die vor ihm standen. Da er zu diesem Zeitpunkt über Kopfhörer Musik hörte, verstand er zunächst nicht, was einer der beiden zu ihm sagte.

Jugendlicher hatte Angst vor einem Messerangriff

Plötzlich zog einer von ihnen ein neonfarbenes Messer aus der Hosentasche und hielt es dem 15-Jährigen entgegen. Da der Jugendliche mit einem Angriff rechnete, versuchte er, dem Täter das Messer aus der Hand zu treten. Hierbei erlitt er eine Schnittwunde am Bein. Er musste zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Beide Täter waren nach Angaben des Opfers dunkel gekleidet und etwa 16 bis 18 Jahre alt. Sie seien in Richtung Borkener Straße geflüchtet, sagte das Opfer gegenüber der Polizei aus. Der Dritte machte sich in Richtung Juliusstraße davon.

Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat in Marl unter Tel. (0800) 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Hässlicher Nachbarschaftsstreit

Vermieter pflügte aus Ärger Garten vor der Mietwohnung um - die Mieter sind fix und fertig