In der Mitte der Mercaden soll der neue Brunnen zum Verweilen einladen. © Julian Schäpertöns
Mercaden

12 Meter lang, 6 Meter breit: In Dorsten plätschert ein neuer Brunnen

Acht Düsen sorgen für plätschernde Wasserspiele. Ein Sitzbereich aus Naturstein soll zum Verweilen einladen: Im Mercaden-Einkaufszentrum wurde ein neuer Brunnen eingeweiht.

Ein neuer Brunnen soll das Ambiente im Mercaden-Einkaufszentrum fortan aufwerten und zum Verweilen einladen. Samstagmittag (17. Oktober) wurde der neue Hingucker im Einkaufscenter eingeweiht.

Es sei ein weiterer bedeutender Schritt und vorläufiger Abschluss in der Repositionierung der Mercaden, unterstrich Centermanager Ralf Gertz die Bedeutung der Installation des neuen Brunnens.

Zwölf Meter lang und sechs Meter breit ist das ovale Becken. Acht Düsen sorgen für plätschernde Wasserspiele. Ein Sitzbereich aus Naturstein soll zum Verweilen einladen. Durch Corona verschob sich die Fertigstellung des Brunnens etwas nach hinten. Die Bauzeit betrug drei Monate.

Zusammen mit Dorstens stellvertretende Bürgermeisterin Christel Briefs weihte Ralf Gertz am Samstag den Brunnen ein. Zuvor verdeckte eine große Plane das Becken vor neugierigen Besucherblicken. „Wir wollen die Wohlfühlqualität erhöhen“, erklärte der Centermanager.

Neues Licht- und Farbkonzept

Seit etwas mehr als einem Jahr versucht das Center, sich neu zu positionieren. Ein Investment von mehreren Millionen Euro wurde in Umbaumaßnahmen gesteckt. So erhielt das Center eine neue Rolltreppe sowie einen neuen Lichthof. Auch ein neues Licht- und Farbkonzept sollen zukünftig mehr Menschen in die Mercaden locken.

Am 24. Oktober (Samstag) von 13 bis 18 Uhr ein Pianist das Shoppingerlebnis in den Mercaden musikalisch begleiten.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ich bin in Dorsten aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren in Kirchhellen. Die Region kenne ich also von klein auf. Trotzdem entdecke ich durch meine Tätigkeit als Journalist immer wieder neues. Die lokale Berichterstattung finde ich spannend, weil ich dadurch viele nette Menschen kennenlernen darf und immer mitten im Geschehen bin. Als Fotograf ist mir dabei wichtig, meine Geschichten auch immer visuell ansprechend zu gestalten.
Zur Autorenseite
Julian Schäpertöns

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.