Vereinte Volksbank

Vereinte Volksbank zieht Bilanz: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021

Positiv ist die Bilanz für das Geschäftsjahr 2021, die die Vereinte Volksbank am Montagabend in ihrer Vertreterversammlung für die aktuelle Geschäftsentwicklung zog.
Oliver Sprungmann, Dirk Richter, Dr. Günter Korte
In den Aufsichtsrat der Vereinten Volksbank wiedergewählt (v.l.): Oliver Sprungmann, Dirk Richter, Dr. Günter Korte. © Vereinte Volksbank

In der zur Eventlocation umgestalteten Halle der Dorstener Firma Lutec hörten rund 280 Vertreter und Gäste, dass die Vereinte Volksbank ihr Kundengesamtvolumen um zwölf Prozent auf 3,7 Milliarden Euro erhöht hat. Die Vertreterversammlung beschloss anschließend, aus dem Bilanzgewinn die Rücklagen zu stärken und eine Dividende zu zahlen.

Verbunden mit der Mitgliederbonus-Zahlung ergibt sich eine Ausschüttung von 6,6 Prozent auf die Mitgliedereinlagen. Darüber hinaus bestätigte die von Friedrich Steinmann als Aufsichtsratsvorsitzendem geführte Versammlung Oliver Sprungmann, Dirk Richter und Dr. Günter Korte ebenfalls einstimmig in ihren Aufsichtsratsämtern.

Grafik zur Bilanz © Vereinte Volksbank

Vorstandsmitglied Ingo Hinzmann hatte zuvor die Strategien und Maßnahmen erläutert, mit denen die Vereinte Volksbank den Herausforderungen der Gegenwart begegnet und dabei gleichzeitig die weiter steigende Zahl ihrer Mitglieder fördert: „Wir bleiben in Ihrer Nähe!“ Das sei die gemeinsame Antwort auf die Feststellung, dass sich die Welt neu ordne: „Wenn Sie den Vorstand der Deutschen Bank sprechen wollen, müssen Sie in Frankfurt einen Termin machen und hoffen, dass Sie ihn in New York treffen. Wenn Sie den Vorstand einer Volksbank sprechen wollen, geht das beim Schützenfest oder auf dem Fußballplatz.“

6.249 Online-Transaktionen am Tag

Natürlich müsse Nähe beständig weiterentwickelt werden, so Hinzmann. Zumal Filialbesuche und Geldautomatennutzung weiter zurückgingen und Bankgeschäfte per Webbrowser und Smartphone-App weiter zunehmen würden. Im Schnitt zähle man 6.249 Online-Transaktionen am Tag, darunter 4.139 Online-Überweisungen. Das seien 9,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Ebenfalls sehr stark im Kommen: Banking per Telefon unter (02362) 2040. Dementsprechend hat allein das Beratungs-Center Privatkunden im vergangenen Jahr 209.000 Anrufe entgegengenommen.

Auch die Spezialisierung von Teams und einzelnen Kolleginnen und Kollegen wurde ausgebaut. Wichtigster Grund dafür, so Hinzmann, seien die steigenden Anforderungen von Mitgliedern und Kunden, aber auch die größer werdende Komplexität von Märkten und gesetzlichen Anforderungen.

Erfolgreicher Jahresabschluss 2021

Den erfolgreichen Jahresabschluss 2021 legte Vorstandsmitglied Johannes Becker vor. In dem Zusammenhang erläuterte er auch die Weiterentwicklung des Erfolgsmodells VR-Mitglieder-Bonus, von dem die um zwei Prozent auf 34.247 gewachsene Zahl der Mitglieder profitiert. Seit dem Start des Bonusprogramms sind 4,64 Millionen Euro ausgezahlt worden.

Vorgestellt wurde in der Versammlung auch der Newsletter des Firmenkundenbereichs, der von Vorstandsmitglied Martin Wissing geführt wird. Der Mittelstands-Newsletter enthält aktuelle Themen für die Wirtschaft vor Ort, führt zu interessanten Hintergrundinformationen und kann auf der Homepage und im Business-Center (02362-204-600) kostenlos abonniert werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.