Zahlreiche Einbrüche im Erin-Park in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag

Polizeieinsatz

Vier Mal wurde in der Nacht zu Donnerstag in Firmengebäude am Erin-Förderturm in Castrop eingebrochen. Zwei Mal hatten die bisher noch unbekannten Täter Erfolg. Hängen die Taten zusammen?

Castrop

von Janine Jähnichen

, 25.10.2019, 10:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zahlreiche Einbrüche im Erin-Park in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag

Die Täter hebelten Fenster und brachen Türen auf, um in die Büroräume der Firmen zu gelangen. © Jens Lukas

In der Nacht zu Donnerstag brachen unbekannte Täter im Gewerbegebiet Erin-Park an der Straße Am Förderturm in mehrere Firmenräume ein. Bislang liegen der Polizei vier Strafanzeigen vor.

Nach Aufhebeln eines Fensters brachen die Unbekannten zunächst in ein Architektenbüro ein und versuchten hier, einen Tresor zu stehlen. Als dies misslang, brachen sie die Tür zum Treppenhaus auf und drangen dort in die Büroräume im Obergeschoss ein. Sie flüchteten ohne Beute.

Im gleichen Zeitraum brachen Unbekannte eine Tür in einem weiteren Unternehmen im Erin-Park auf und drangen dann in eine angrenzende Werkstatt ein. Auch hier machten sie keine Beute.

Zweimal waren die Täter erfolgreich

An einem dritten Gebäude wurde die Terrassentür aufgehebelt. So gelangten die Täter in Büro- und Werkstatträume einer dritten Firma. Hier stahlen sie Bargeld und einen Kaffeevollautomaten. Eine detaillierte Schadensaufstellung lag der Polizei am Donnerstagabend noch nicht vor.

Zur gleichen Zeit drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters in weitere angrenzende Firmenräume ein und stahlen elektrische Maschinen. Auch hierzu liegen bisher keine näheren Details vor.

Die Polizei schließt Zusammenhänge zwischen den Taten nicht aus und prüft die Vorfälle in diese Richtung.

Lesen Sie jetzt