Zahl der genesenen Patienten übersteigt Corona-Neuinfektionen

Coronavirus

Der Kreis Recklinghausen hat für Castrop-Rauxel gute Nachrichten. Am Sonntag hat die Zahl der genesenen Patienten die der Neuinfektionen überstiegen. Dennoch wächst der Inzidenzwert.

Castrop-Rauxel

, 08.11.2020, 08:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laut Kreis Recklinghausen steigt die 7-Tage-Inzidenz in Castrop-Rauxel weiter an.

Laut Kreis Recklinghausen steigt die 7-Tage-Inzidenz in Castrop-Rauxel weiter an. © picture alliance/dpa

Die Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Kreis Recklinghausen und speziell auch in Castrop-Rauxel ist momentan ein Auf und Ab. Nachdem die Inzidenz in den vergangenen Tagen teilweise sogar sank, steigt sie in Castrop-Rauxel mittlerweile wieder an. Es gibt aber auch gute Nachrichten: In den zurückliegenden 24 Stunden haben mehr Menschen die Krankheit offiziell überstanden, als es Neuinfektionen gegeben hat.

Anstieg der Inzidenz auf Kreisebene deutlich geringer

Insgesamt 665 gemeldete Corona-Fälle hat der Kreis Recklinghausen in Castrop-Rauxel bislang registriert (Stand: Sonntag, 0 Uhr). Das sind 15 Fälle mehr als noch am Samstag. Derweil sank die Zahl der aktuell noch mit dem Virus infizierten Menschen von 204 auf jetzt 190. Das ist der niedrigste Wert seit zehn Tagen. Dies liegt vor allem an dem deutlichen Zuwachs der genesenen Patienten.

29 Menschen haben die Krankheit in den vergangene 24 Stunden offiziell überstanden und gelten nunmehr als genesen. Insgesamt beläuft sich die Zahl der genesenen Patienten demzufolge auf 467. Dennoch stieg der entscheidende Inzidenzwert laut Kreis von 130,9 auf 144,5. Ein Zuwachs von 13,6 Punkten. Acht Menschen sind in Castrop-Rauxel bislang in Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Hier gab es keine Veränderung.

Im Vergleich zum gesamten Kreis Recklinghausen fällt der Anstieg der Inzidenz indes durchaus stark aus, denn: Auf Kreisebene stieg die Inzidenz lediglich um 1,9 und liegt am Sonntag bei 219. Allerdings haben sich auch deutlich mehr Menschen mit dem Virus angesteckt, als das Patienten die Krankheit überstanden.

6597 Personen wurden bislang positiv getestet (Vortag: 6406). Somit kamen 191 Neuinfektionen hinzu. Offiziell genesen gelten im Kreis mittlerweile 4306 Menschen. Am Samstag belief sich diese Zahl noch auf 4193. Ein Plus von 113 Fällen. Aktuell infiziert sind somit 2225 Kreisangehörige.

Lesen Sie jetzt