Wir fragen Händler: Was kann man jetzt in Ihren Castrop-Rauxeler Geschäften bestellen?

Coronavirus

Ihre Kunden sind nun daheim. Viele haben Zeit. Einige wollen gerade jetzt mit Einkäufen, die an die Haustür geliefert werden, Corona-Frust bewältigen. Für unsere Händler könnte das fatal sein.

Castrop-Rauxel

, 24.03.2020, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit Donnerstag dunkel: Der Kinderschuhladen Bääähm musste schweren Herzens schließen. Er ist nur eines von vielen Beispielen. Was aber können Kunden tun, um den Geschäftsleuten zu helfen und für sich selbst weiterhin Einkäufe zu tätigen?

Seit Donnerstag dunkel: Der Kinderschuhladen Bääähm musste schweren Herzens schließen. Er ist nur eines von vielen Beispielen. Was aber können Kunden tun, um den Geschäftsleuten zu helfen und für sich selbst weiterhin Einkäufe zu tätigen? © Tobias Larisch

Wir halten zusammen: Unter diesem Titel möchten wir derzeit Geschäftstreibenden aus der Region helfen. Das Coronavirus und die damit verbundenen Restriktionen haben in kürzester Zeit vielen Selbstständigen die Existenzgrundlage entzogen: Sie sind davon abhängig, dass bei ihnen gekauft wird.

Das geht aber gerade nicht: Geschäfte, die keine Lebensmittel, Zeitungen, Drogerieartikel oder Arzneimittel verkaufen, dürfen nicht öffnen. Discounter und große Ketten wir Real, die auch Non-Food-Produkte anbieten, können nach wie vor das volle Sortiment verkaufen. Und der Onlinehandel, so die Vermutung, könnte blühen.

Davor warnte unlängst Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja: Er sagte, Versandhändler wie Amazon oder Zalando seien nicht die, die am Ende ein Stadtfest in Castrop-Rauxel organisieren würden. Das seien die lokalen Einzelhändler. Er forderte die Castrop-Rauxeler auf, die Geschäftstreibenden vor Ort weiter zu unterstützen.

"Wir halten zusammen": Unter diesem Logo bringen wir Einzelhandel und Kunden zusammen.

"Wir halten zusammen": Unter diesem Logo bringen wir Einzelhandel und Kunden zusammen. © Grafik Lensing Media / Rubens

Aber wie kann das gehen? Einkäufe auf Nach-Corona-Zeiten zu verschieben, ist nur ein Modell. Deshalb unsere Frage: Kann man vielleicht in der Zeit der Schließung etwas bei Ihnen bestellen? Wir rufen alle Einzelhändler auf: Teilen Sie uns mit, was Sie anbieten. Wir liefern eine Übersicht. Mailen Sie uns an lokalredaktion.castrop@lensingmedia.de den Namen Ihres Geschäftes, was man bei Ihnen bestellen kann (Kurzübersicht!), wo man Artikelbeschreibungen findet und was Kunden dafür tun müssen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt