Wie aus Ruhestörung eine Bluttat wurde

CASTROP-RAUXEL „Heute wird Blut fließen!“ Mit Fausthieben und Fußtritten wurde die Drohung kurz darauf in die Tat umgesetzt - bis das Opfer blutüberströmt und bewusstlos auf dem Boden lag. Das sind Fakten.

von Von Gabriele Regener

, 11.07.2008, 14:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lesen Sie jetzt