Die „A“s an der Castrop-Rauxeler Sparkasse sind aus gutem Grund verhüllt

dzSparkasse

Seit längerem sind die beiden As an der Castroper Sparkassen-Filiale verhüllt. Dahinter steckt nicht etwa eine schnöde Reparatur oder Reinigung, sondern ein Aufruf, Leben zu retten.

Castrop-Rauxel

, 17.09.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Buchstaben an der Geschäftsstelle der Sparkasse in der Castroper Altstadt sind verhüllt. Hintergrund ist die bundesweite Aktion „#missingtype – Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!“ des Deutschen Roten Kreuz. Die Sparkasse Vest Recklinghausen unterstützt diese Kampagne.

Das AB0-Blutgruppensystem teilt alle Menschen in Blutgruppen ein. Um auf das Fehlen von Blutkonserven aufmerksam zu machen, ruft das Deutsche Rote Kreuz daher Unternehmen dazu auf, die Buchstaben „A“, „B“ und „O“ aus ihren Logos zu streichen.

Momentan sind einige Buchstaben für den guten Zweck abgedeckt.

Momentan sind einige Buchstaben für den guten Zweck abgedeckt. © Nora Varga

„Die Sparkasse Vest Recklinghausen beteiligt sich gern an der Aktion“, so Dr. Michael Schulte, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse und Schatzmeister beim DRK Kreisverband Recklinghausen. Dafür wurde schon am 24. Juli an allen Hauptstellen der Sparkasse Vest der Buchstabe „A“ aus dem Logo verhüllt.

Auch das Briefpapier wurde umgestaltet

„Zusätzlich haben wir unser offizielles Briefpapier angepasst“, so Michael Schulte. „Das Logo auf unserem Papier ist anders, und zusätzlich erläutern wir die Aktion auf der Rückseite. Alle offiziellen Schreiben der Sparkasse Vest gehen bis Ende des Jahres mit diesem Briefpapier in die Post.“

Jetzt lesen

Stephan Küpper, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienstes West, freut das: „Wir sind begeistert, dass ein so großes Unternehmen wie die Sparkasse Vest unsere Aktion unterstützt. Dass die Sparkasse ein so wichtiges Informationsmedium wie das Briefpapier für #missingtype zur Verfügung stellt, freut uns besonders.“

Lesen Sie jetzt