Videokamera zeichnet Benzin-Dieb auf - doch der ist weiter flüchtig

Tankbetrug

Regelmäßig hat ein Mann an der Aral-Tankstelle an der Wittener Straße getankt, ohne zu bezahlen. Beim letzten Mal - Anfang August - kam er nur knapp davon. Die Polizei sucht ihn weiter.

Castrop

, 19.08.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Videokamera zeichnet Benzin-Dieb auf - doch der ist weiter flüchtig

An der Aral-Tankstelle an der Wittener Straße hat ein Benzindieb wochenlang immer wieder zugeschlagen. © Thomas Schroeter

Die Masche des Mannes, der regelmäßig Gast an der Aral-Tankstelle an der Wittener Straße war: Er fährt mit seinem Motorroller auf das Tankstellengelände, füllt einen mitgebrachten Kanister mit Benzin auf und fährt wieder weg - ohne zu bezahlen.

Am 5. August hatte er die Rechnung ohne die Angestellten gemacht, denn die hatten ihn schon erwartet. Eine Tankstellen-Mitarbeiterin versuchte, ihn aufzuhalten, jedoch erfolglos. Der Mann flüchtete, blieb jedoch nicht unerkannt. Die Mitarbeiterin konnte ihn beschreiben und die Überwachungskamera hatte nach Angaben der Polizei diesmal auch das Kennzeichen aufgezeichnet.

Jetzt lesen

Dennoch ist der Dieb weiterhin auf freiem Fuß. Das teilte die Polizei am Montag mit. „Der Rollerfahrer ist noch flüchtig, die Ermittlungen dauern an“, so Andreas Lesch von der Polizei in Recklinghausen. Auf den Überwachungsbildern habe er einen Helm aufgehabt. Weitere Details wollte Lesch nicht nennen. Es bleibt also unklar, ob etwa das Kennzeichen gestohlen oder gefälscht war, oder ob der Täter dreist mit dem eigenen Kennzeichen gekommen war..

Der Dieb blieb der Tankstelle seitdem aber immerhin fern. „Er war danach nicht wieder hier“, erklärt eine Mitarbeiterin der Aral-Tankstelle unserer Redaktion jetzt auf Nachfrage. Offenbar war ihm die Sache zu brenzlig geworden.

Lesen Sie jetzt