Bürgermeister-Kandidaten zum Verkehr: „Vielleicht hilft Umgehungsstraße“

dzPodiumsdiskussion

Ob Fußgänger, ÖPNV-Nutzer, Rad-, oder Autofahrer, alle haben ihre Interessen. Über Lösungen für die Verkehrsprobleme haben die Castrop-Rauxeler Bürgermeisterkandidaten gesprochen.

Castrop-Rauxel

, 04.09.2020, 15:50 Uhr

Vor der Podiumsdiskussion der Ruhr Nachrichten konnten die Castrop-Rauxeler Bürgermeisterkandidaten an frei gewählten Orten Statements zu Themen abgeben, die sie für besonders wichtig halten. Der gemeinsame Kandidat von Grünen, Linken und FWI, Manfred Fiedler, hat sich an die B235 gestellt und mit dem Verkehrslärm im Rücken über die Mobilitäts-Wende gesprochen.

Nicht jeder Kandidat wollte die drastische Abkehr vom Individualverkehr unterstützen. Aber es ging auch um andere Aspekte: Schmutz am Hauptbahnhof, enge Straßen oder auch nur das Problem, dass die Vorstellungen der Menschen sich ändern, welche Verkehrsteilnehmer auf den Straßen eigentlich Vorrang haben sollten.

Sehen Sie hier die ganze Debatte zum Thema Verkehr im Re-Live:

Video
Podiumsdiskussion: Thema Verkehr

Lesen Sie jetzt