Verfolgungsjagd nach Unfall endet im Castroper Stadtgarten

Polizeieinsatz

Zwei junge Männer aus Castrop-Rauxel lieferten sich am Donnerstag eine filmreife Verfolgungsjagd durch die Innenstadt. Auslöser war ein Auffahrunfall mit anschließender Fahrerflucht.

Castrop

23.10.2020, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine filmreife Verfolgungsjagd rief am Donnerstagnachmittag die Polizei auf den Plan. Die Geschichte endete am Stadtgarten.

Eine filmreife Verfolgungsjagd rief am Donnerstagnachmittag die Polizei auf den Plan. Die Geschichte endete am Stadtgarten. © Jens Lukas

In der Castroper Innenstadt sind Donnerstagnachmittag (22.10.) zwei Verkehrsteilnehmer extrem negativ aufgefallen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei gab es vor einer Ampel auf der Herner Straße gegen 14.30 Uhr einen Auffahrunfall.

Ein 21-jähriger Rollerfahrer aus Castrop-Rauxel war auf das Heck eines stehenden Autos aufgefahren. Doch anstatt anzuhalten und die Polizei zu rufen, fuhr der Rollerfahrer davon. Der 22-jährige Autofahrer aus Castrop-Rauxel nahm nach Angaben von Zeugen dann die Verfolgung des Rollerfahrers auf.

Auf dem Weg nötigte er eine Autofahrerin durch Drängeln, Hupen und Lichthupe. Die 32-jährige Frau aus Castrop-Rauxel sah sich gezwungen, am Widumer Tor über eine rote Ampel zu fahren. Sie erstattete Anzeige.

Jetzt lesen

Am Stadtgarten hatte der Autofahrer den Rollerfahrer eingeholt und offensichtlich angefahren – Zeugen meldeten einen heftigen Streit der Beiden.

Ohne Führerschein unterwegs

Die Männer konnten von der Polizei im Stadtgarten angetroffen werden. Wie sich herausstellte, besitzt der Rollerfahrer keinen gültigen Führerschein. Das Versicherungskennzeichen seines Gefährts ist abgelaufen. Außerdem besteht der Verdacht, dass der 21-Jährige unter Drogeneinfluss stand.

Jetzt lesen

Ihm wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Das Auto des 22-jährigen Kontrahenten und dessen Führerschein stellte die Polizei sicher. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt