Polizei

Vandalismus in Turnhalle: Unbekannte ließen sich vor der Tat einschließen

Unbekannte haben sich in einer Castrop-Rauxeler Turnhalle einschließen lassen. Dann brachen sie alle Schränke auf. Und stellten noch mehr an. Die Polizei sucht Zeugen dieser dreisten Straftat.
In die Turnhalle des Berufskollegs Castrop-Rauxel ließen sich Unbekannte einschließen. © Iris Müller (Archiv)

Wegen Sachbeschädigung sucht die Polizei jetzt Unbekannte. Sie hatten sich am Dienstag Zutritt zu der Turnhalle des Berufskollegs Castrop-Rauxel an der Wartburgstraße verschafft.

Wie ihnen das gelang, ist bislang nicht geklärt. Aller Wahrscheinlichkeit nach, so die Polizei, ließen sie sich dort aber einschließen. Dann brachen sie in der Halle alle Schränke auf und zerstörten ein elektronisches Steuerungsterminal. Ob etwas aus den Schränken entwendet wurde, kann noch nicht gesagt werden.

Zudem wurden Stofffetzen und Weichbodenmatten in der Turnhalle verteilt. Letztlich entleerten die Unbekannten im Flur der Halle auch noch einen Feuerlöscher.

Beim Verlassen der Halle wurde ein akustischer Alarm ausgelöst

Nach bisheriger Einschätzung der Polizei verließen sie gegen 19.30 Uhr das Gebäude über eine Notausgangstür und lösten dabei einen akustischen Alarm aus. Den Alarm nahm ein Passant wahr und informierte die Polizei.

Eine Durchsuchung der Halle nach den Verdächtigen blieb ohne Erfolg. Die Polizisten sicherten die Turnhalle und schrieben eine Strafanzeige. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 1000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter Teil. (0800) 2361111 entgegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.