Schwerer Unfall: Motorradfahrer aus Castrop-Rauxel auf Autodach geschleudert

Unfall in Herne

Zwei junge Castrop-Rauxeler waren am späten Dienstagabend in einen schweren Unfall in Herne verwickelt. Weil ein Autofahrer seinen Wagen wendete, kam es zur Kollision mit dem Motorrad.

Castrop-Rauxel

22.07.2020, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerer Unfall in Herne-Börnig: Ein Motorrad und ein Auto kollidierten, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Schwerer Unfall in Herne-Börnig: Ein Motorrad und ein Auto kollidierten, zwei Menschen wurden schwer verletzt. © Polizei Bochum

Ein Verkehrsunfall forderte am späten Dienstagabend (21.7.) zwei Schwerverletzte in Herne-Börnig. Beide stammen laut Polizeipressestelle Bochum aus Castrop-Rauxel.

Laut Meldung stand gegen 23.40 Uhr ein 22-jähriger Herner mit seinem Auto in der Haltebucht vor der Bankfiliale an der Castroper Straße 272. Der Unfall ereignete sich schließlich auf dem Straßenstück zwischen der Bogenstraße und der Baerstraße. Als der Fahrer seinen Wagen wenden wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Motorrad, das sich ihm von hinten genähert hatte.

Castrop-Rauxeler nicht in Lebensgefahr

Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Motorradfahrer – ein 25-jähriger Castrop-Rauxeler – und sein 24-jähriger Sozius (ebenfalls aus Castrop-Rauxel) auf das Dach des Autos geschleudert. Beide erlitten schwere Verletzungen, laut Polizei besteht keine Lebensgefahr. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Ein Rettungswagen brachte den Motorradfahrer und seinen Sozius zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach einer ersten Schätzung entstand ein Sachschaden in Höhe von 11.500 Euro.

Die Polizei sperrte den Bereich in Herne-Börnig für die Dauer der Unfallaufnahme.

Lesen Sie jetzt