Türkische Hochzeit von der Polizei am Neuroder Platz gestoppt

dzPolizei

Eine türkische Hochzeit sorgte am Samstagmittag am Neuroder Platz für Aufsehen. Die Polizei musste anrücken und fand verbotene Gegenstände.

Schwerin

, 18.01.2020, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei erhielt am Samstag gegen 14 Uhr verschiedene Anrufe von Anwohnern und Zeugen auf Schwerin. Offenbar hatte sich ein Autokorso einer türkischen Hochzeit lautstark in Bewegung gesetzt. Lautstark bedeutet in diesem Fall - nach Zeugenangaben - nicht nur, dass die Teilnehmer hupten, sondern auch Silvesterböller losschickten.

Nach Angaben der Polizei war zunächst unklar, wo der Korso genau herfuhr. Der Weg führte offenbar von der Bochumer- über die Cottenburger Straße zum Neuroder Platz. „Da war dann keine Weiterfahrt mehr möglich, weil die Autos alles blockiert haben“, erklärte am Abend ein Polizeisprecher. Davon war auch der Busverkehr betroffen.

Als die Polizei anrückte seien drei Fahrzeuge abgebogen und weggefahren, vier weitere wurden von den Beamten angehalten. „Mithilfe von Flyern haben wir den Fahrern mitgeteilt, wie sie sich zu verhalten haben“, so der Polizeisprecher, was so viel bedeutet, wie sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten, Ruhestörungen zu vermeiden und keine pyrotechnischen Gegenstände abzuschießen.

„Fahrer haben sich ordentlich verhalten“

„Wir haben das nicht gehört, aber in den Autos entsprechende Gegenstände sichergestellt“, erklärt der Polizeisprecher. Die Fahrer erhielten eine Strafanzeige und sie erwartet ein Bußgeld wegen Ordnungswidrigkeit. „Vor Ort haben sich alle ordentlich verhalten“, so der Sprecher über die Fahrer, die allesamt männlich und zwischen 20 und 30 Jahren alt waren.

Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet und der Verkehr floss wieder.

Lesen Sie jetzt