Stadt ist Partner bei der Dauer-Blödel-Schicht

Geierabend

BÖVINGHAUSEN "Geier.2010 - Kulturhauptveranstaltung" nennt sich der Geierabend in diesem Jahr in Anlehnung an die Ruhr.2010. Premiere vor ausverkauftem Haus war am Samstag auf der Zeche Zollern.

von Von Andreas Schroeter

, 03.01.2010, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und so gibt's im neuen Programm des kultigen Ruhrpott-Karnevals jede Menge Anspielungen auf das Kulturhauptstadtjahr: Ein gelber Ballon schwebte durch die Halle (SchachtZeichen), die Besucher saßen an langen Tischreihen (Still-Leben A40) und sangen (Day of Song). Ensemblemitglied Martin F. Risse dazu: "Bei uns erleben Sie Kulturhauptstadt kompakt. Da können Sie sich den Rest eigentlich sparen." Der anwesende Ruhr.2010-Geschäftsführer Oliver Scheytt nahm's gelassen.  Schnöttentroper    Martin F. Risse sorgte als Ur-Sauerländer Joachim Schlendersack auch für den Höhepunkt des Dreieinhalb-Stunden-Programms. Herrlich seine  Erzählung über die Schnöttentroper, die zur Stromerzeugung ein Windrad von einem Dorf ins andere schleppen. Dass auch ganz viel Castrop-Rauxel vorkommt, ist dem Umstand zu verdanken, dass die Stadt zur ersten Partnerstadt des Geierabends ernannt wurde.

"Zwei vonne Südtribüne" Gelungen auch wieder Hans-Martin Eickmann und Franziska Mense-Moritz als "Die zwei vonne Südtribüne" ("Alkohol verlängert den Bremsweg des Gewissens").

Anderes dagegen, vor allem in der ersten Programmhälfte, konnte weniger überzeugen: Geblödel unter der Gürtellinie im Swingerclub endet mit einer Parodie auf Selbstmord-Attentäter. Grenzwertig. Auch bei den "Stimmungs-Indern" gleich zu Beginn kommt vor allem eines nicht auf: Stimmung.

Pannekopp-Kandidaten Kandidaten für den Pannekopp des Jahres sind Karstadt-Chef Thomas Middelhoff und der Chef der Ruhrgebiets-SPD, Oliver Wittke. Bei der Abstimmung im Saal lag Thomas Middelhoff vorne. Abstimmen kann man noch bis Aschermittwoch auf der Geierabend-Website.

Und noch ein Gag: Für jeden Geierabend-Besucher spendet das Ensemble einen Liter Wasser für den Phoenix-See. Rund 16 000 Liter dürften zusammenkommen.

 

Lesen Sie jetzt