So vermüllt verlassen Wildgriller den Wald

Frohlinde und Rauxel

In Frohlinde war das Wildzelten und -grillen auf der Rennbahn zwar ein besonderer Fall von Umweltfrevel - doch gehören ähnliche Vorfälle offenbar zum Alltag im Stadtgebiet. Liegengelassener Müll, eine verschmorte Bank und sogar Exkremente sorgen für Ärger.

CASTROP-RAUXEL

, 15.09.2016, 05:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jutta Krah mailte folgende Zeilen: „Wir wohnen in Frohlinde und gehen dort auch sehr viel spazieren. Am Wochenende haben wir diesen Schandfleck entdeckt, eigentlich ein schönes Plätzchen. Diese Bank steht an dem Feldweg der Verlängerung Westricher Straße. Ich glaube, es hat keiner etwas dagegen, wenn man es sich an einem schönen Sommerabend gemütlich macht, etwas trinkt und eventuell auch einen Einweggrill nutzt, um ein paar Würstchen zu grillen. Aber muss man diesen Platz so verlassen? Die Bank ist total verschmort und der Müll wurde auch einfach liegen gelassen.“

Lichtungen als Treffpunkt

Weitaus drastischer sieht es in dem Waldstück östlich des Schwarzen Weges und der Dornbachstraße in Richtung B235 aus. Dort kommen offensichtlich gleich auf mehreren kleinen Lichtungen Personen zum Essen und Trinken zusammen, ohne anschließend ihre Hinterlassenschaften auch nur ansatzweise korrekt zu sorgen.

Was auch für die Notdurft gilt, wie ein Zeitgenossen auf einem deftigen Plakat festgehalten hat.

Schreiben Sie uns!
Haben auch Sie Orte bemerkt, an denen im Wald Müll hinterlassen wird? Dann machen Sie am besten ein Foto und schreiben Sie uns - entweder per Mail an oder per Direktnachricht an unser .

Lesen Sie jetzt