Schwerer Unfall mit drei Verletzten auf der B 235 in Castrop-Rauxel

Auf der B235 hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei dem Unfall wurden drei Castrop-Rauxeler verletzt. Die Sperrung der B235 wurde gegen 13 Uhr wieder aufgehoben.
An dieser Stelle ereignete sich der Unfall auf der B235. © Patricia Böcking

Bei einem Unfall auf der B235 wurden nach Angaben der Polizei auf Höhe des Autohauses Laumen drei Personen bei einem Auffahrunfall verletzt. Zwei Personen verletzten sich nur leicht eine schwer. Bei dem Schwerstverletzten handelt es sich um einen 56-jährigen Mann aus Castrop-Rauxel. Leicht verletzt wurden eine 44-jährige Castrop-Rauxelerin und ihr 54-jähriger Beifahrer.

Beide Autos fuhren Richtung Norden auf der Habinghorster Straße voran die Frau, dahinter der 56-Jährige. Auf Höhe des Autohauses bremste die Frau ab und wollte abbiegen. Der 56-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr der Frau auf.

Blutproben wurden entnommen

Polizeisprecherin Anette Achenbach: „Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass er gesundheitlich beeinträchtigt war.“ Damit ist nicht unbedingt Alkoholkonsum gemeint, auch falsch eingestellte Medikamente können die Ursache gewesen sein. Der 56-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Während des Einsatzes war die B235 in Richtung Norden gesperrt. Die Sperrung führte zu Staus in Castrop-Rauxel. Gegen 13 Uhr wurde der Einsatz beendet und auch die B235 wurde wieder freigegeben. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auch rund 8000 Euro geschätzt.