Schwer verletzt: 19-jährige Frau ging hinter dem Linienbus auf die Waldenburger Straße

Unfall

Sie wollte in der Dunkelheit hinter einem Linienbus die Straße überqueren. Das wurde einer 19-Jährigen aus Castrop-Rauxel in der Nacht zu Samstag an der Waldenburger Straße zum Verhängnis.

Ickern

, 15.12.2019, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwer verletzt: 19-jährige Frau ging hinter dem Linienbus auf die Waldenburger Straße

Ein Linienbus auf der Waldenburger Straße. Ein paar Meter weiter nach rechts ereignete sich in der Nacht zu Samstag ein schwerer Unfall. © Gabi Regener

In Höhe des Ickerner Friedhofs hat sich am frühen Samstagmorgen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 19-jährige Castrop-Rauxelerin schwer verletzt worden ist.

Wie de Polizei erläuterte, hat sich dort folgendes Geschehen abgespielt: Ein 61-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel war in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Waldenburger Straße in südlicher Richtung unterwegs.

In Höhe der Hausnummer 19 befindet sich dort auf Höhe des Kommunalfriedhofs Ickern eine Bushaltestelle. Als der Autofahrer diesen Punkt gegen 2:20 Uhr mit seinem Auto passierte, kam es zum verhängnisvollen Unfall.

Frau kam hinter dem Linienbus hervor

Denn zu genau dieser Zeit hielt dort ein Linienbus, aus dem die 19-Jährige ausstieg und laut Polizei genau hinter dem Bus die Waldenburger Straße überqueren wollte.

Das kam für den Autofahrer nach Polizeiangaben so unerwartet, dass der 61-Jährige sein Auto nicht mehr abbremsen konnte und die junge Frau umfuhr.

Bei dieser Kollision wurde die 19-Jährige schwer verletzt. Mit der Polizei wurde auch der Notarzt- und der Rettungswagen alarmiert. Nach einer Erstversorgung noch an der Unfallstelle wurde die junge Castrop-Rauxelerin mit dem Rettungswagen in das Evangelische Krankenhaus in Castrop-Rauxel transportiert.

Lesen Sie jetzt

Kreisweit sind die Unfallzahlen im Jahr 2018 gestiegen. Doch der Trend für Castrop-Rauxel sieht anders aus. Das geht aus dem aktuellen Verkehrsunfallbericht der Polizei hervor. Von Ann-Kathrin Gumpert

Lesen Sie jetzt