Schulen können nicht mit dem Unterricht im Lehrschwimmbecken starten

dzLehrschwimmbecken

Weil eine Pumpe defekt ist, bleibt das Lehrschwimmbecken in Ickern erst einmal geschlossen. Die beauftragte Firma hat am Freitag Details genannt. Jetzt fällt an Schulen Schwimmunterricht aus.

Ickern

, 12.09.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der langen Coronapause kehren die Schulen nach und nach zur Normalität zurück. In der kommenden Woche sollte im Lehrschwimmbecken in Ickern auch wieder der Schwimmunterricht starten. Doch der muss erst einmal weiter ausfallen.

Seit Donnerstag ist das Lehrschwimmbecken geschlossen. Eine Firma nahm die Arbeiten an der defekten Pumpe auf. Am Freitag informierte sie die Stadtverwaltung. „Die Pumpe wurde ausgebaut und ist jetzt im Testlauf“, informiert Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi auf Anfrage unserer Redaktion. Möglicherweise könne noch die ganze nächste Woche nicht geschwommen werden.


„Wir gehen erst einmal von einer Woche aus“, so Nicole Fulgenzi, „wenn die Arbeiten eher fertig werden, kann es auch früher wieder los gehen“. Dann würden alle Nutzer informiert. Betroffen sind nicht nur Schulen aus Castrop-Rauxel. So nutzen etliche Vereine das Lehrschwimmbecken an der Uferstraße.

Ganz kurzfristig musste am Donnerstag die DLRG ihr Eltern- und Kindschwimmen absagen. Sie hatte ihren Kurs nach der Coronapause erst am 27. August wieder gestartet. Auch der SC Hellas, der SV Poseidon und die Volkshochschule nutzen unter anderem das Becken.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt