In den Kooperations-Kursen der Castrop-Rauxeler Oberstufen muss weiterhin die Maske im Unterricht getragen werden. © Volker Engel
Schule

Schul-Abschluss in Castrop-Rauxel: Fast kein Jahrgang feiert gemeinsam

Lange war unklar, wie weiterführende Schulen in Castrop-Rauxel ihren Absolventen die Zeugnisse übergeben wollen. Jetzt ist klar: Nur an einer einzigen Schule bekommen alle die Zeugnisse gemeinsam.

Mit dem Ende der Schulzeit ziehen Jugendliche einen Schlussstrich unter einen ganzen Abschnitt ihres Lebens. Danach gehen die jungen Erwachsenen an die Uni oder ins Ausland, viele absolvieren eine Ausbildung. Üblicherweise ist die Vergabe der Abschlusszeugnisse also von größeren Feiern begleitet.

2021 werden aber wie schon vergangenes Jahr die Abitur-Zeugnisse unter Auflagen vergeben. Und da geht jede weiterführende Schule in Castrop-Rauxel ihren eigenen Weg. Nur eine Stufe kann ihren Abschluss gemeinsam feiern.

Willy-Brandt-Gesamtschule

Am WBG erhalten voraussichtlich 30 Abiturientinnen und Abiturienten ihr Abschlusszeugnis. Am Freitag (25.6.) um 17 Uhr werden die Zeugnisse in der Aula der Schule vergeben. Oberstufenkoordinator Heinz-Hermann Tophoven sagt: „Da wir bei der Planung von einer Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 100 Personen ausgehen, ist es jedem der 30 Abiturientinnen und Abiturienten gestattet, zwei Begleitpersonen mitzubringen.“ Es wird Grußworte sowie eine kleine Darbietung des Literaturkurses geben. Der Abit-Ball, also die Party, wird von den Schülern und nicht von der Schule geplant. Dieses Jahr fällt der Ball allerdings aus.

Adalbert-Stifter-Gymnasium

Das ASG wird seine Abiturienten in Gruppen verabschieden. Und zwar nicht in den Konstellationen der Oberstufenkurse, sondern in der Zusammensetzung der Klassen, in denen die Schüler bis zum 9. Schuljahr gelernt haben. Oberstufenkoordinator Hans-Detmar Pelz: „In den fünf Jahren haben die Schüler eine ganz besondere Gemeinschaft gebildet. Da sind die Verbindungen oft enger als in den Kursen der Oberstufe.“ Am Freitag werden die Zeugnisse also an fünf Gruppen übergeben. Gefeiert wird in der Aula des ASG. Für eine Feier in der Stadthalle sei einfach nicht ausreichend Platz gewesen, erklärt Pelz. Der Plan sei zusammen mit Schulleitung, Abiturienten und Lehrern entstanden.

Ernst-Barlach-Gymnasium

Am EBG werden alle Schüler der Abiturstufe zusammen verabschiedet. Am Freitag (25.6.) wird in der Europahalle mit 300 Leuten die Zeugnisübergabe gefeiert. Jeder der 100 Abiturienten darf zwei Begleiter mitbringen. Ein Abiturient mit zwei Begleitern wird dann in einer Dreiergruppe sitzen. So lassen sich trotz der vielen Menschen die Abstände zwischen den unterschiedlichen Dreiergrüppchen einhalten. Schulleiter Friedrich Mayer: „Der Wille der Schüler ist es, eine vernünftige Abschlussfeier zu haben und das ist die einzige Lösung.“ Die Stufe wird nicht wie an anderen Schulen geteilt: „Es ist, glaube ich, schöner, wenn die Schüler das zusammen feiern können.“

Fridtjof-Nansen-Realschule

Die Abschlussklassen der FNR erhalten ihren Abschluss in der Stadthalle Castrop-Rauxel. Die Feiern finden gestaffelt vom 22.6 bis zum 24.6 statt. Die Absolventen dürfen zwei Begleiter mitbringen.

Über die Autorin
Volontärin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.