Schneemänner und Schlittenfahren: Leser-Fotos zeigen Winterfreuden

Wetter

Wer nicht auf Bus und Bahn angewiesen ist, wer zu Hause bleiben kann, kann den Wintereinbruch mit viel Schnee genießen. Leser zeigen mit ihren Fotos, was ihnen am Winter gefällt.

Castrop-Rauxel

, 08.02.2021, 16:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Temme hat dieses Motiv am Stadtgarten entdeckt.

Andreas Temme hat dieses Motiv am Stadtgarten entdeckt. © Andreas Temme

Wenn der Schnee sanft vom Himmel rieselt, wenn sich Schnee viele Zentimeter dick über Gärten, Felder und Wiesen legt, zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite. Das vermitteln auch die Bilder, die Sie, unsere Leser, uns zugeschickt haben. Sie haben ihre Winterimpressionen bei Spaziergängen, dem Besuch bei ihren Pferden oder beim Blick aus dem Fenster entdeckt.

Schnee, der länger als einen Tag liegen bleibt, war in den vergangenen Jahren eine Seltenheit. Jetzt sind Minusgrade mindestens bis zum Wochenende vorhergesagt. Viel Gelegenheit also zu ausgedehnten Spaziergängen durch verschneite Landschaften oder dem Rodelspaß für die Kinder.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop-Rauxel in Schnee und Eis: Leser fotografieren den Wintereinbruch

Wintereinbruch: 15 Zentimeter Neuschnee, Verwehungen, Glatteis. Selten hat sich die Europastadt in den letzten Jahren so eindrucksvoll im winterlichen Kleid gezeigt. Von Pöppinghausen bis Dingen und von Henrichenburg bis Merklinde: Das sind die tollen Schnappschüsse unserer Leser.
08.02.2021
/
Daniel Pape aus Frohlinde schreibt zu den Fotos: "Wir dachten uns, einen Schneemann kann jeder bauen. Für Kinder eine Schneeburg und für Erwachsene ein Tresen. Die Festung steht an der Hubertusstraße 39.© Daniel Pape
Bodo Möhrke, Schlossherr von Schloss Bladenhorst, hat sich von Schnee und Schneeverwehungen zu Fotos inspirieren lassen.© Bodo Möhrke
Bodo Möhrke, Schlossherr von Schloss Bladenhorst, hat sich von Schnee und Schneeverwehungen zu Fotos inspirieren lassen.© Bodo Möhrke
Bernd Hübel hat in Ickern diese Motive entdeckt.© Bernd Hübel
"Unsere Islandpferde genießen dies Wetter und stehen gerne im Schnee". schreiben Hans-Jost und Margit Luck aus Henrichenburg/Becklem. © Luck
"Das angekündigte Schneechaos ist am Wochenende angekommen. Schneefegen war angesagt", so Leserin Anneliese Rathhof, die Schneeimpressionen in ihrem Garten eingefangen hat.© Anneliese Rathof
Hans-Detmar Pelz, stellvertretender Schulleiter des Adalbert-Stifter-Gymnasiums hat dieses Foto geschickt. Der unberührte Schnee zeigt, dass Schüler weiter zuhause bleiben.© Hans-Detmar Pelz
Wilhem Wimkelmann hat im Erin-Park diesen Schneemann entdeckt.© Wilhelm Winkelmann
Leser Andreas Temme hat dieses Foto am Stadtgarten gemacht.© Andreas Temme
"Das angekündigte Schneechaos ist am Wochenende angekommen. Schneefegen war angesagt", so Leserin Anneliese Rathhof, die Schneeimpressionen in ihrem Garten eingefangen hat.© Annelise Rathof
"Das angekündigte Schneechaos ist am Wochenende angekommen. Schneefegen war angesagt", so Leserin Anneliese Rathhof, die Schneeimpressionen in ihrem Garten eingefangen hat.© Anneliese Rathof
"Bei unserem heutigen Spaziergang musste man hin und wieder seinen Kopf einziehen, um nicht eine Ladung Schnee mitzubekommen", schreibt Annette Meissner zu diesem Foto, das in Frohlinde entstand.© Annette Meissner
In Pöppinghausen war A. Kranich unterwegs. Das Foto entstand am Ringelrodtweg in Richtung Sportplatz. © André. Kranich
In Pöppinghausen war A. Kranich unterwegs. Das Foto entstand am Ringelrodtweg in Richtung Dorfkern.© André. Kranich
Dave und Paulina haben am Schemmkamp viel Spaß im Schnee.© Christian Püls
Bei Erika Strehlau tragen die Gartenlampions jetzt kleine Häuptchen.© Erika Strehlau
Hans-Detmar Pelz, stellvertretender Schulleiter des Adalbert-Stifter-Gymnasiums hat dieses Foto geschickt. Der unberührte Schnee zeigt, dass Schüler weiter zuhause bleiben.© Hans-Detmar Pelz
Marion Broegelmann hat die Winterlandschaft aus ihrem Fenster beobachtet.
Schneeschaufeln ist angesagt wie hier an der Lakestraße.© Christian Püls
© Brigitte Krause
Mein Pferd - welches ursprünglich aus Spanien stammt - findet den Schnee so mittelgut © Nadja Schelhorn
"Unsere Islandpferde genießen dies Wetter und stehen gerne im Schnee". schreiben Hans-Jost und Margit Luck aus Henrichenburg/Becklem. © Luck
"Schnee ohne Ende, heute beim Blick aus dem Fenster. Meine herbstlichen Eriken total eingeschneit. Das war mir ein Foto für die Winterfoto-Aktion wert", schreibt Rosi Jarczewski.
© Rosi Jarczewski
Bernd Hübel hat in Ickern diese Motive entdeckt.© Bernd Hübel
Bodo Möhrke, Schlossherr von Schloss Bladenhorst, hat sich von Schnee und Schneeverwehungen zu Fotos inspirieren lassen.© Bodo Möhrke
Bodo Möhrke, Schlossherr von Schloss Bladenhorst, hat sich von Schnee und Schneeverwehungen zu Fotos inspirieren lassen. Auch Aphrodite zeigt sich im winterlichen Kleid.© Bodo Möhrke
"Die Tulpen haben vier Wochen draußen gehalten. Jetzt hat der Frost sie geholt", schreibt Erika Strehlau zu diesem Foto.
© Erika Strehlau
Auch aus dem warmen Zimmer heraus gibt es schöne Wintermotive zu entdecken.© Erika Strehlau
Daniel Pape aus Frohlinde schreibt zu den Fotos: "Wir dachten uns, einen Schneemann kann jeder bauen. Für Kinder eine Schneeburg und für Erwachsene ein Tresen. Die Festung steht an der Hubertusstraße 39.© Daniel Pape
Daniel Pape aus Frohlinde schreibt zu den Fotos: "Wir dachten uns, einen Schneemann kann jeder bauen. Für Kinder eine Schneeburg und für Erwachsene ein Tresen. Die Festung steht an der Hubertusstraße 39.© Daniel Pape

Wir sammeln weiter Impressionen vom Wintereinbruch in Castrop-Rauxel. Schicken Sie uns gerne Ihre Fotos und schreiben uns dazu, wo Sie das Foto aufgenommen haben und was Ihnen bei diesem Winterwetter Spaß macht. So entsteht ein Gesamteindruck: von Pöppinghausen im Westen bis Dingen im Osten, von Henrichenburg im Norden bis Merklinde im Süden.

Ihre E-Mail senden Sie bitte an castrop@ruhrnachrichten.de.

Jetzt lesen

Auch unsere Reporter waren am Wochenende unterwegs. Sie haben neben dem Winterspaß auch den Winterfrust festgehalten, der sich vor allem in glatten Straßen und unentwegtem Einsatz der Winterdienste zeigt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wintereinbruch in Castrop-Rauxel - zwischen Herausforderung und Zauber

Wintereinbruch in Castrop-Rauxel: Seit Samstagabend (6.1.) schneit es in der Europastadt. Ein eisiger Ostwind führt zu Schneeverwehungen. Was für Streudienste, Einsatz- und Rettungskräfte eine Herausforderung ist, ist für andere ein Winterzauber.
07.02.2021

Lesen Sie jetzt