Rot, blau, gelb: Jeder kennt diese kleinen Schilder - Aber was bedeuten sie?

dzSchilder-Rätsel

Beim Spaziergang sieht man ab und an sonderbare Schilder mit kryptischen Aufschriften. Sie zeigen an, was unter der Erde los ist. Wussten Sie, was sie bedeuten? Ein Experte klärt auf.

Castrop-Rauxel

, 12.01.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wie oft haben diese kleinen blauen, rot-weißen oder auch gelben Schilder wohl schon Anlass zum Rätseln gegeben? Als Laie sagen einem die Zahlen, Striche und Buchstaben auf den ersten Blick nicht viel. Wir haben nach Beobachtungen eines Sonntagsspaziergangs in Deininghausen und Ickern Experten befragt.

Für die Fachmänner von der Wasserwirtschaft verbergen sich hinter den Symbolen wichtige Informationen, verriet uns André Ziegert, Pressesprecher von Gelsenwasser, auf Anfrage der Redaktion. Die Schilder geben Feuerwehr und Wasserwirtschaft an, wo sich welche Anlagen unter der Erde befinden.

Rot und blau sind wichtig für die Wasserwirtschaft

Die weißen Schilder mit roter Umrandung und die blauen Schilder tauchen meist gemeinsam auf. Sie weisen beide auf Wasserleitungen hin.

Das blaue Schild ist in der Regel ein Anzeiger für Wasser- und Hausanschlussleitungen. Ein großes S zeigt der Feuerwehr an, dass ein Absperrschieber vorliegt. Dieser muss beispielsweise bei Rohrbrüchen verwendet werden, um den Wasserfluss zu unterbrechen.

Rot, blau, gelb: Jeder kennt diese kleinen Schilder - Aber was bedeuten sie?

Diese Schilder sind vor allem für die Feuerwehr wichtig. Sie zeigen an, wo sich Hydranten und Wasserleitungen befinden. © Tobias Weckenbrock

Die Abkürzung AV auf unserem Foto weist auf ein Anschlussventil hin. Wo genau sich dieses befindet, zeigen die Zahlen unter den T-ähnlichen Linien an.

Vom Schild aus müssen die Mitglieder der Feuerwehr oder der Gelsenwasser AG 0,9 Meter nach rechts und 8,3 Meter in gerader Richtung vom Schild weg gehen, um das Anschlussventil im Boden zu finden.

Jetzt lesen

Das weiß-rote Schild ist im Falle eines Brandes für die Feuerwehr sehr wichtig. Es gibt den Standort eines Hydranten an. Die Ziffer hinter dem H (=Hydrant) gibt den Durchmesser der Leitung an. In diesem Fall befindet sich am Hydranten eine Leitung mit 100 Millimetern Durchmesser. Die Feuerwehr kann aus dieser Angabe ableiten, wie viel Wasser sie ziehen kann.

Die Zahlen unter dem T geben hier ebenfalls die Koordinaten des Hydranten an. Gehen die Feuerwehrleute vom Schild aus 0,1 Meter nach links und 8,3 Meter nach vorne, finden sie den Hydranten.

Gelbe Schilder weisen auf Gasleitungen hin

Die gelben Schilder mitsamt gelben Pfosten markieren Gastransportleitungen. Meist prangt auf ihnen die Abkürzung HA, welche einen Hausanschluss markiert. Sie sind oft an Häuserfassaden zu finden und verweisen auf Verzweigungen, die zu den jeweiligen Häusern führen.

Das Prozedere mit den aufgeführten Zahlen bleibt dasselbe. Die Koordinaten geben den Ort einer Übergabestelle zwischen Gasnetz und dem Endkunden an.

Rot, blau, gelb: Jeder kennt diese kleinen Schilder - Aber was bedeuten sie?

Dieses Schild sieht man oft vor der eigenen Haustür. Es gibt Auskunft über Gasleitungen. © Tobias Weckenbrock

Die Besonderheit: Jeder Gas-Versorger hat seine eigenen Schilder. In unserem Fall handelt es sich um ein Schild des Versorgers Thyssengas. Es zeigt eine Gastransportleitung an, über welche Thyssengas sein Gas an Unternehmen und Verbraucher transportiert.

Thyssengas-Kürzel vom Fachmann erklärt

Lutz Reimann, Verantwortlicher für den Betrieb und die Instandhaltung der Gastransportleitungen bei Thyssengas, erklärte uns auf Anfrage die abgebildeten Kürzel: Sie betreffen allesamt den Korrosionsschutz der Leitungen. Das Kürzel MK ist ein Hinweis für Messtechniker, dass es bei den angegebenen Koordinaten einen Messkontakt gibt.

Gasleitungen können auf unterschiedliche Art und Weise vor dem Verrosten geschützt sein. Thyssengas verwendet Spannungen auf den Leitungen, die einen kathodischen Korrosionsschutz gewähren. Das Kürzel EKM zeigt den Messtechnikern in diesem Fall die Spannungsdifferenz zwischen den Thyssengas-Leitungen und anderen Leitungen an.

Lesen Sie jetzt

An der Wilhelmstraße werden Wasserleitungen gelegt. Aus einem Schlauch fließt Wasser in den Gully. Das Versorgungsunternehmen Gelsenwasser erklärt, warum damit keine Bäume gewässert werden. Von Iris Müller

Lesen Sie jetzt