Rock unterm Förderturm findet am Samstag nicht statt - Seven Cent reagiert traurig

Open Air abgesagt

Es sollte ein stimmungsvoller Abend unter dem Fördergerüst der ehemaligen Zeche Erin werden. Doch am Montag sah sich die SPD gezwungen, die Veranstaltung „Rock unterm Förderturm“ abzusagen.

Castrop

, 02.09.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rock unterm Förderturm findet am Samstag nicht statt - Seven Cent reagiert traurig

Im vergangenen Jahr war Rock unterm Förderturm geprägt von schlechtem Regenwetter. © Volker Engel

Rock unterm Förderturm gilt als eines der Highlights im Festival-Jahr in Castrop. Das liegt vor allem am Auftritt der Band Seven Cent, die den Besuchern dort einheizt. Unter dem Fördergerüst der ehemaligen Zeche Erin passiert das immer im kleineren Rahmen als bei „Castrop kocht über“, doch in diesem Jahr wird nichts daraus.

Am Montagmittag sagte die SPD Castrop-Rauxel die Veranstaltung ab. Die Landtagsabgeordnete und Stadtverbandsvorsitzende Lisa Kapteinat sagte: „Nachdem Rock unterm Förderturm die letzten Jahre bei schlechtem Wetter schlecht angenommen wurde, war das wirtschaftliche Risiko für das Brauhaus Rütershoff und Schmitz Catering zu groß.“

Schließlich würden bei Dauerregen und 13 bis 15 Grad laut Wettervorhersage nicht so viele Leute in den Erin-Park kommen, wie üblich.

Die Kosten für den Veranstalter steigen

Aufgrund der Kürze der Zeit war es der SPD und den Caterern nicht möglich, einen Ersatztermin zu finden. Lisa Kapteinat sagte: „Man muss zudem berücksichtigen, dass die Kosten für Security, Band, Bühne sowie Auflagen stets gestiegen sind, wir Rock unterm Förderturm aber weiterhin kostenfrei arbeiten wollten.“

Die Band Seven Cent reagierte bereits via Facebook auf die Absage. „Aufgrund der Wettervorhersage macht ein Open Air keinen Sinn. Die Veranstalter haben die Reißleine gezogen. Wir finden das zwar traurig, können es aber verstehen“, heißt es von Seven Cent.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt