Relevanter Corona-Inzidenzwert sinkt, aber noch nicht genug

Coronavirus

Der Inzidenz-Grenzwert von 50 wird in Castrop-Rauxel weiter unterschritten. Im Kreis Recklinghausen sinkt diese Zahl, aber nicht weit genug. Es gibt zehn neue Corona-Todesfälle.

Castrop-Rauxel

, 05.03.2021, 08:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Relevanter Corona-Inzidenzwert sinkt, aber noch nicht genug

© Martin Klose

An einem Tag wurden in Castrop-Rauxel 13 neue Coronafälle gemeldet. Das bedeutet, dass auch der Inzidenzwert wieder steigt. Mit 49,1 liegt er noch unter dem Grenzwert von 50, aber nur knapp. Am Donnerstag hatte er mit 47,7 erstmals seit Oktober die Schwelle unterschritten.

Im Kreis Recklinghausen dagegen ist die Inzidenz um 1,1 gesunken. Mit 54,4 laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) liegt sie aber noch über dem Grenzwert von 50, der in den kommenden Wochen ja wichtig bleibt. In ganz Nordrhein-Westfalen ist die Inzidenz um 1,1 auf 63,9 gestiegen. Auch Bochum (50,9) und Dortmund (64,6) liegen noch über dem Schwellenwert.

In Castrop-Rauxel haben sich offiziell 2477 Menschen seit Beginn der Corona-Pandemie infiziert. 2260 von ihnen gelten als gesundet. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 54. Das bedeutet, dass zurzeit 163 Menschen als infiziert registriert sind, 7 mehr als am Vortag. Im Kreis sind aktuell 1012 Menschen infiziert, die Zahl steigt damit um 68 auf 22.401.

Zu den zehn neuen Todesfällen im Kreis zählt auch ein 51-Jähriger

Es gibt zehn weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis Recklinghausen. Gestorben sind in Dorsten ein 70-jähriger Mann und eine 87 Jahre alte Frau, in Oer-Erkenschwick eine 75-jährige Frau und ein 80 Jahre alter Mann, in Recklinghausen ein 51-jähriger Mann und drei Frauen im Alter von 82, 84 und 90 Jahren sowie in Waltrop ein 76-jähriger Mann und eine 97 Jahre alte Frau.

83 Menschen sind derzeit mit Covid-19 in einem der Krankenhäuser im Kreis Recklinghausen in Behandlung. 11 von ihnen liegen auf einer Intensivstation.

Es wird weiter geimpft. Die Impfquote liegt aktuell bei 5,5 Prozent. 50.524 Impfdosen wurden bereits verabreicht. Ab kommender Woche wird mehr Dynamik ins Impfen kommen, wenn zwei weitere Impfstraßen im Impfzentrum in Recklinghausen eröffnet werden. Dann sind auch zusätzliche Berufsgruppen impfberechtigt.

Lesen Sie jetzt