Räuber droht Bewohner (54) „abzuknallen“ - Polizei fahndet nach dem Täter

Raub

Seit Freitag sucht die Polizei nach einem Mann, der auf Schwerin in eine Wohnung eingebrochen war. Dort drohte er, den Bewohner umzubringen, sollte dieser seinen Forderungen nicht nachkommen.

Schwerin

22.10.2019, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Räuber droht Bewohner (54) „abzuknallen“ - Polizei fahndet nach dem Täter

Ein Räuber drang auf eine Wohnung in Schwerin ein. © picture alliance/dpa

Am Freitag, 18. Oktober, stieg ein unbekannter Mann gegen 14.30 Uhr durch ein auf Kipp stehendes Fenster in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Overbergstraße auf Schwerin ein. Im Wohnzimmer wurde der Täter von dem 54-jährigen Bewohner überrascht.

Der Täter forderte von dem 54-Jährigen Bargeld und drohte ihm, ihn „abzuknallen“, falls er ihm kein Geld gäbe. Der 54-Jährige überreichte dem Täter Geld aus seiner Geldbörse, dieser forderte jedoch mehr Geld und drohte ihm wiederholt damit, ihn zu erschießen. Dabei griff er in seinen hinteren Hosenbund.

Unbekannter trug roten Pulli

Als der 54-Jährige angab, kein weiteres Geld zu haben, flüchtete der Täter durch die Wohnungstür in unbekannte Richtung. Der Täter soll zwischen 38 und 46 Jahre alt sein, 1,72 bis 1,75 Meter groß und von breiter und kräftiger Statur. Er hat kurze, dunkelbraune Haare, einen Vollbart und trug einen knallroten Pullover und eine Bluejeans. Unter dem Pullover trug er ein weißes T-Shirt.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter der Telefonnummer (0800) 23 61 11 1.

Lesen Sie jetzt
Raub in Herne

Vier Jugendliche bedrohen Castrop-Rauxeler (21) mit dem Messer und rauben ihm das Handy

Einem 21-jährigen Castrop-Rauxeler wurde in Herne das Handy geraubt. Die vier Täter bedrohten ihn mit einem Messer. Es gibt detaillierte Täterbeschreibungen, die Polizei sucht nach Zeugen.

Lesen Sie jetzt