„Musical Drive-in“: Ende Juli kommt ein Autokino auf den Europaplatz

dzRadio Ruhrpott

Radio Ruhrpott pausiert wegen Corona seit März. Das Unternehmen ist aber nicht in Gefahr. Die Macher versprechen: Wir kommen wieder. Und zwar mit etwas, das es so im Ruhrgebiet noch nicht gab.

Castrop-Rauxel

, 16.06.2020, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Musical wird am Samstag, 25., und Sonntag, 26. Juli, in der Stadthalle erstmals wieder aufgeführt. Vor der Halle, also zwischen Rathaus und Event-Forum auf dem Europaplatz, wird es dann ein Autokino geben. 100 Pkw sollen dort Platz haben, um das „Ruhrical“ auf einer riesigen Leinwand zu verfolgen.

Am Dienstag (16.6.) sickerten die Pläne durch. Michael Kloßek und Bernd Böhne, die beiden Macher des Castrop-Rauxeler Musicals, hatten sich seit Wochen Gedanken gemacht, wie sie wieder durchstarten können in einer Zeit, in der Großveranstaltungen, Theater und Shows wegen der Infektionsgefahr mit dem Coronavirus nicht stattfinden können. Sie sprechen von einem Musical-Drive-in.

„Der Ruf nach Kultur wird immer lauter“

Kloßek sagte am Dienstagmittag: „Der Ruf nach Kultur und guter Live-Unterhaltung wird bei den Menschen immer lauter. Dem wollen wir gerecht werden. Denn auch wir brauchen die Bühne, das Publikum und den Applaus. Und es ist unser Beruf, dem wir gerne wieder nachgehen möchten.“ Nun habe man versucht, für möglichst alle Besucher eine tolle Lösung für gutes Entertainment zu finden.

In der Halle gibt es auch Musik, und Zuschauer werde es wohl auch geben. „Wir arbeiten unter anderem mit fahrbaren Plexiglaswänden auf der Bühne, die für den Zuschauer praktisch unsichtbar sind“, erklärt Bernd Böhne, Produzent und kreativer Kopf von Radio Ruhrpott.

Tickets und Infos unter www.radioruhrpott.de. Ticketvorverkauf: www.reservix.de, www.adticket.de und Telefon: (02305) 222 99.

Lesen Sie jetzt