Preise statt Give-Aways für Bürger in Frohlinde, Dingen und auf Schwerin

Schwe-Froh-Di-Preis

Statt Kulis zu kaufen oder anderes Zeug für den Wahlkampf geht die SPD Schwerin-Frohlinde-Dingen andere Wege. Sie lobt einen besonderen Preis aus. Der dient einem guten Zweck.

Castrop-Rauxel

, 13.06.2020, 13:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Neuroder Platz auf Schwerin gilt als Herz des Stadtteil Schwerin. Der SPD-Ortsverein hat jetzt einen besonderen Preis ausgelobt, der der Allgemeinheit dreier Stadtteile zu Gute kommen soll.

Der Neuroder Platz auf Schwerin gilt als Herz des Stadtteil Schwerin. Der SPD-Ortsverein hat jetzt einen besonderen Preis ausgelobt, der der Allgemeinheit dreier Stadtteile zu Gute kommen soll. © Tobias Weckenbrock

Wo ist der Wahlkampf? In Castrop-Rauxel hat er noch nicht wirklich Fahrt aufgenommen. Der Termin für die Wahlen am 13. September ist aber unverrückbar. Die SPD Schwerin-Frohlinde-Dingen macht nun von sich reden und möchte einen Teil ihres Wahlkampfbudgets nicht in Materialien stecken, sondern einem guten Zweck zukommen lassen. Zum ersten Mal wird der „SchweFrohDi-Preis“ ausgelobt.

Ortsvereinschefin Katrin Lasser-Moryson sagt: „Für jeden der drei Stadtteile unseres Ortsvereins loben wir einen Preis aus, um den sich Vereine, Verbände oder Privatpersonen bewerben können.“ Die Idee mit dem größten gesellschaftlichen Mehrwert für den Stadtteil werde mit einem der drei Preise in Höhe von je 500 Euro belohnt. Zusätzlich gibt es einen vierten, die drei Stadtteile übergreifenden Sonderpreis mit 500 Euro Preisgeld. Dabei geht es um das stadtteilübergreifend bedeutsamste Vorhaben.

Ideen und Projekte aus allen möglichen Themenbereichen

Ideen oder Projekte können aus Vereins- oder Verbandsarbeit, zur Corona-Pandemie, Jugend-, Kinder- oder Seniorenarbeit, Umwelt, Heimat, Kultur usw. stammen. Eine kurze und aussagekräftige Beschreibung ist nötig. Das Projekt muss in einem der Stadtteile ansässig sein. Um Parteigelder handelt es sich bei den Preisen nicht, sondern die drei Ratskandidaten Sebastian John, Jan-Philipp Hermes, Katrin Lasser-Moryson und Kreistagskandidatin Ann-Kathrin Bludau spenden das Geld aus ihrem privaten Budget.

Bewerbungen bis 15. August an SPD-Ortsverein Schwerin-Frohlinde-Dingen, z. Hd. Katrin Lasser-Moryson, Kiefernweg 26, 44577 Castrop-Rauxel oder katrin-lasser@gmx.de.


Lesen Sie jetzt