Polizei-Bericht

Zwei Menschen verletzen sich bei Verkehrsunfällen in Castrop-Rauxel

Im Castrop-Rauxeler Stadtgebiet haben sich am Wochenende zwei Verkehrsunfälle ereignet. In einem Fall passierte der Unfall ohne Fremdeinwirkung.
Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten ereigneten sich am Wochenende in Castrop-Rauxel.
Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten ereigneten sich am Wochenende in Castrop-Rauxel. (Symbolbild) © picture alliance / Stefan Puchne

Die Castrop-Rauxeler Polizei berichtet am Sonntagmorgen von zwei Verkehrsunfällen, die sich am Wochenende auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet zugetragen haben.

Wie es in dem Bericht heißt, kam es am Freitag (29.7.) an der Suderwicher Straße in Höhe der Wartburgstraße direkt nördlich der A2 zum ersten Unfall. Ein 82-jähriger Bochumer habe um kurz vor halb drei nachmittags in Höhe der Ampel mit seinem Fahrrad die Fahrbahn überquert.

Dabei sei er gegen den Bordstein der Mittelinsel gestoßen und habe sich leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf lediglich 50 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich dem Bericht zufolge am Samstagnachmttag um kurz nach 16.30 Uhr an der Herner Straße an der Kreuzung, an der diese zur Castroper Straße wird. Wie die Polizei schreibt, stürzte dort ein 47-jähriger Herner mit seinem Quad, weil er zu nah an das vorausfahrenden Fahrzeug aufgefahren war und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, als das vorausfahrende Fahrzeug einparken wollte.

Der Quadfahrer habe sich dabei aber ebenfalls nur leicht verletzt. Es entstand Sachschaden, der nach Polizeiangaben bei circa 2000 Euro liegt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.