Parkbad Nord in Ickern bietet zur Freibadsaison diese Neuheiten und einen Schalke-Star

Freibad eröffnet

Der Sommer steht vor der Tür, das Parkbad Nord in den Startlöchern. Ab dem 1. Juni ist Badespaß angesagt. Das Highlight findet am 14. Juli mit dem Freibadfest statt, samt prominentem Besuch.

Ickern

, 31.05.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Parkbad Nord in Ickern bietet zur Freibadsaison diese Neuheiten und einen Schalke-Star

Im Parkbad Nord in Ickern kann bald wieder geplanscht werden. © Volker Engel

In Ickern wird es wieder nass. Ab dem 1. Juni ist das Freibad für Jung und Alt geöffnet. Seit dem 1. April 2019 hat Bäderleiter Heinz-Robert Schäfer alle Hände voll zu tun. Malerarbeiten, Grünarbeiten, Reinigung der Außentoiletten, Kontrolle des Duschwassers...

  • Die Öffnungszeiten des Parkbad Nord sind: Montag, Dienstag und Freitag 7 bis 19.30 Uhr, Mittwoch 7 bis 19 Uhr, Donnerstag 7 bis 20.30 Uhr, Samstag und Sonntag 7.30 bis 19 Uhr.
  • Die Preise: Erwachsene zahlen 3,50 Euro (Mit Cas-Pass 1,75 Euro), Kinder und Jugendliche 1,50 Euro (Mit Cas-Pass 0,75 Euro), Kinder bis zu 3 Jahren haben freien Eintritt, Kinder mit Ferienpass (Sommerferien) 1 Euro, Früh- und Spätschwimmen kosten 3 Euro. Schwerbehinderte zahlen 2,50 Euro (Begleitperson: freier Eintritt), Inhaber des Casterix-Passes 1 Euro.

Dabei gibt es auch einige Neuheiten. Ein neuer Föhn wurde angeschafft, in den Duschen im Innenbereich wurde mit Silikon verfugt, weil Schimmel angesetzt hatte, und mehrere neue Bäume wurden gepflanzt, um mehr Schatten zu bieten.

Beim Babybecken gab es eine neue Pumpe und neue, etwas flacher installierte Fliesen, damit das Wasser besser überläuft. Kommt noch mehr? „Lassen wir uns mal überraschen“, sagt Schäfer. Einem alten Bekannten werden die Besucher auch begegnen. Der wasserspritzende Frosch aus dem ehemaligen Parkbad Süd findet jetzt in Ickern seine neue Heimat.

Parkbad Nord in Ickern bietet zur Freibadsaison diese Neuheiten und einen Schalke-Star

Dieser Frosch aus dem Parkbad Süd hat dank Bäderleiter Heinz-Robert Schäfer nach 22 Jahren im Parkbad Nord wieder eine Heimat gefunden. © Stadt

Bäderleiter Heinz-Robert Schäfer hat ihn nach der Schließung des Castroper Freibads gerettet und in diesem Jahr am Babybecken neu installiert. Nach über 22 Jahren darf der Frosch in diesem Sommer wieder fleißig Wasser spucken.

Die Stadt und das Parkbad Nord ziehen Lehren aus dem Hitzesommer

Der Hitzesommer im vergangenen Jahr brachte einige neue Erkenntnisse. Damit die Bäume nicht erneut austrocknen und die Wiese aufgrund des Totholzes gesperrt werden muss, kontrolliert die Stadt nun vorsorglich die Bäume. Zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ist das Grünflächenamt involviert.

Am 14. Juli feiert das Parkbad Nord den Höhepunkt der Saison. Von 11 bis 17 Uhr findet zum 13. Mal ein Freibadfest statt. Angekündigt sind unter anderem ein Mini-Kicker-Turnier (11.30 Uhr), Mariechen- und Gardetänze des Carnevals-Club Castrop-Rauxel, Hüpfburgen, Wasserlaufbälle, Schnuppertauchen, Entenangeln, Power paddeln und ein „Speedcheck“. Das ist ein Gerät, mit dem die Geschwindigkeit des eigenen Schusses gemessen werden kann. „Das Freibadfest mit dem Stadtsportverband ist altbewährte Tradition“, sagt der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt.

Parkbad Nord in Ickern bietet zur Freibadsaison diese Neuheiten und einen Schalke-Star

Ahmed Kutucu schoss schon gegen Bayern München und Jerome Boateng in der Bundesliga ein Tor. Beim Freibadfest gibt er Autogramme. © picture alliance/dpa

Vor Ort sein werden neben Bobbi Bolzer, dem Kindermaskottchen des VfL Bochum, auch der Rauxeler Fußballprofi Marc-André Kruska, der einst beim BVB zum Profi reifte, und Schalkes Youngster Ahmed Kutucu. Der 19-jährige Stürmer hat in der abgelaufenen Saison seine ersten 13 Bundesligaspiele für die Gelsenkirchener absolviert und dabei zwei Tore geschossen.

Beide stehen für Fotos und Autogramme zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt