Noch mehr Bauarbeiten auf dem Westring: Jetzt am Burger King

Straßenbau

Der Westring ist derzeit auf einem Abschnitt komplett gesperrt. Demnächst beginnen ein paar hundert Meter weiter südlich ebenfalls Straßenbauarbeiten. Sie werden bis Juli andauern.

Behringhausen

, 29.04.2021, 14:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Von der Autobahnausfahrt Bladenhorst der A 42 bis etwa zum Burger King wird der Westring erneuert.

Von der Autobahnausfahrt Bladenhorst der A 42 bis etwa zum Burger King wird der Westring erneuert. © RVR 2020 Aerowest

Der EUV Stadtbetrieb saniert in diesen Wochen einen Abschnitt auf dem Westring, nördlich der A42. Jetzt hat der Kreis Recklinghausen weitere Straßenbauarbeiten angekündigt. Betroffen ist ein Abschnitt nur ein paar hundert Meter weiter.

Die Bezirksregierung Münster hat dem Kreis Recklinghausen einen Förderbescheid über knapp 600.000 Euro zugeschickt. Mit 90 Prozent werden Arbeiten an drei Kreisstraßen gefördert. Eine von ihnen ist die K49, der Westring in Castrop-Rauxel.

Auf einer Länge von rund 320 Metern bekommt die Fahrbahn eine neue Deck- und Binderschicht. Die Arbeiten beginnen in Höhe der Autobahn-Abfahrt Bladenhorst unter der Brücke und reichen bis zum Burger King, so der Kreis auf Anfrage unserer Redaktion. Die Kosten belaufen sich auf 220.000 Euro.

Verkehr wird nur noch in eine Richtung laufen

Noch laufen die Planungen, so Miriam Gruschka vom Kreis Recklinghausen. Mitte Mai geht es los beginnen. Die drei Bauabschnitte werden jeweils etwa zwei Wochen dauern. Der Westring wird nicht komplett gesperrt. „Der Verkehr soll als Einbahnstraße in südliche Richtung führen“, so Gruschka. Unter Umständen müssen für einen Bauabschnitt die südliche Abfahrt und die Auffahrt auf die A42 in Richtung Dortmund gesperrt werden.

Bis Ende Mai laufen die Arbeiten des EUV zwischen Holthauser Straße und Wanderparkplatz an der Auffahrt zur A42.

Lesen Sie jetzt