Neue VRR-Tarife ab Freitag

CASTROP-RAUXEL Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ändert zum 1. August seine Tarifstruktur. Neben den Preisstufen A, B und C (und der Kurzstrecke) gibt es dann noch die Preisstufe D.

von Ruhr Nachrichten

, 30.07.2008, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Tarifgebiet des VRR.

Das Tarifgebiet des VRR.

Der zweite Kernpunkt der Tarifreform: Die Preisstufe C reicht künftig ab Dortmund Hbf nur noch bis Mülheim, aber nicht mehr für Fahrten im gesamten VRR-Gebiet. Dazu ist ab August ein Ticket der Stufe D erforderlich. Das SchokoTicket und das BärenTicket werden automatisch auf die Preisstufe D ausgeweitet und kosten ab August monatlich 26,87 Euro statt 25,40 Euro (SchokoTicket für Selbstzahler) bzw. 60,00 Euro statt 52,90 Euro (BärenTicket). Unverändert bleibt hingegen der Geltungsbereich der Preisstufe B. Durchschnittlich werden die Preise zum 1. August um 5,5 Prozent angepasst.

Lesen Sie jetzt