Neue Radkarte entführt zu alten Zechen

CASTROP-RAUXEL Bei der Sommertour von Bürgermeister Johannes Beisenherz geht es am Sonntag, 27. Juli, rund - bei einem Ausflug, der zu den ehemaligen Zechengeländen führt.

22.07.2008, 19:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Radkarte entführt zu alten Zechen

Die vom ADFC geführte Tour startet um 11 Uhr am Hauptbahnhof und endet nach ca. 23 Kilometern am Rathaus. Ein Highlight erwartet die Teilnehmer im Stadtteil Schwerin: Hier haben sie an diesem Tag die Gelegenheit, den Hammerkopfturm zu besichtigen und die Aussicht zu genießen.

Die Strecke ist eine der neuen Rundtouren der Radkarte "fahrRad", die Beisenherz vorstellen wird. Die Karte umfasst sowohl alle markierten Radwege im Stadtgebiet als auch die drei neuen Tourenvorschläge "Alte Zechen - neue Wege", die Familienroute "Viel-Wasser-Tour" und eine Mountainbiketour für sportlich Ambitionierte.

Alle drei neuen Tourenvorschläge sind in Zusammenarbeit mit dem ADFC-Ortsverein Castrop-Rauxel ausgearbeitet worden. Die Radkarte ist ab Montag, 28. Juli, zum Preis von zwei Euro erhältlich bei Zweirad Anderl, Buchhandlung Am Markt, Radstation, Zweirad Schmitz, Zweirad Sümpelmann, track&trail, im Ticketshop in der Altstadt sowie bei der Stadtinformation im Rathaus, Zimmer C 244.Radkarte kostet zwei Euro

Ein Tipp: Zweirad Anderl an der Emscherstraße 8 wird die Radkarte an die ersten 50 Interessenten verschenken. Die Veranstaltungsreihe "Vestisches Radeljahr" ist vom Kreis Recklinghausen initiiert und bietet seit 2002 jedes Jahr vier Radtouren im Vestischen Kreis. Dabei wird Wert darauf gelegt, den Radfahrern die Sehenswürdigkeiten vor der eigenen Haustür und das touristische Potenzial der Freizeitlandschaft Vest näher zu bringen und dabei unbekannte (Rad-)Wege zu entdecken.

Lesen Sie jetzt