Nacht der Bibliotheken: Castroper Stadtbibliothek zeigt besonderes Stück

Lesen

Bei der Nacht der Bibliotheken bleiben die Büchereien in diesem Jahr geschlossen. Das ist klar. Aber Programm gibt es doch. Eines ist eine besondere Hörspiel-Performance, die wir hier zeigen.

Castrop-Rauxel

, 19.03.2021, 09:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtbibliothek ist im Lockdown aktuell geschlossen. Aber es gibt die Möglichkeit, Bücher zu bestellen und abzuholen oder sie auf einem Gerät (Smartphone, Tablet, Notebook) zu lesen. Die „Onleihe“ ist zurzeit kostenlos.

Die Stadtbibliothek ist im Lockdown aktuell geschlossen. Aber es gibt die Möglichkeit, Bücher zu bestellen und abzuholen oder sie auf einem Gerät (Smartphone, Tablet, Notebook) zu lesen. Die „Onleihe“ ist zurzeit kostenlos. © Julia Schulze

Am Freitag (19.3.) ist die Nacht der Bibliotheken. Über 180 Bibliotheken in ganz Nordrhein-Westfalen machen mit vielfältigen und attraktiven Veranstaltungen auf sich und ihre Angebote aufmerksam. Auch die in Castrop-Rauxel. Alles läuft digital. Bei uns eine Lesung.

Auch die Stadtbibliothek Castrop-Rauxel beteiligt sich mit einem kostenlosen Online-Event und präsentiert das heiter-besinnliche Programm „Ich geh‘ tanzen!“.

„Ich geh‘ tanzen!“: Eine Hörspiel-Performance mit Bildern von und mit Jule Vollmer.

Zum Inhalt: Unmittelbar nach der Beerdigung ihres Mannes Goldemar sitzt seine Frau Klarissa am Grab des Verstorbenen und spricht mit ihm über das, was während ihrer langen Ehe ungesagt geblieben ist. Seine Stimme – gesprochen vom Schauspieler Claus Dieter Clausnitzer – kann sie noch hören.

So entspinnt sich ein Dialog zwischen Diesseits und Jenseits, teils mit anrührenden, skurrilen Momenten und unerwarteten humorvollen Wendungen. Die Zweisamkeit wird immer wieder durch Trauergäste unterbrochen, die ihren ganz eigenen Blick auf die Dinge des Lebens haben.

Die bekannte Wittener Sprecherin und Sängerin Jule Vollmer spricht alle sechs Figuren des Stückes und haucht ihnen mittels ihrer wandelbaren Stimme Leben ein. Der Link zur Lesung steht bis zum 3. April kostenfrei zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt