Castrop-Rauxeler nach Raubüberfall in Witten festgenommen

Bei Geburtstagsfeier

Pöbeleien, ein Raubüberfall und acht Personen in einem Auto. Die Polizei hatte in Witten-Herbede viel aufzuarbeiten. Ein festgenommener Castrop-Rauxeler war mittendrin.

Castrop-Rauxel

, 15.08.2019, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Castrop-Rauxeler nach Raubüberfall in Witten festgenommen

Ein Castrop-Rauxeler war in einen Raub in Witten verwickelt. © picture alliance / dpa

Bereits am Sonntag (11. August) gegen 0.45 Uhr wurde die Polizei zur Vormholzer Straße in Witten-Herbede gerufen. Während einer Geburtstagsfeier im dortigen Jugendheim war es zu Streitigkeiten mit drei ungebetenen Gästen gekommen, die daraufhin zunächst das Lokal verließen.

Nach Mitternacht kam das Trio mit fünf weiteren männlichen Personen zurück und störte die Feierlichkeit. Zu der Gruppe, die überwiegend aus Dortmund stammte, gehörte auch ein Castrop-Rauxeler. Alle Personen befanden sich im Alter von 17 bis 20 Jahren.

Gast geschlagen sowie Handy und Sonnenbrille geraubt

Bei der Feier pöbelte die Gruppe herum, schlug einen Gast und raubte einem Wittener (17) unter Androhung von Gewalt unter anderem das Handy sowie eine Sonnenbrille.

Noch bevor die achtköpfige Gruppe mit einem Auto die Örtlichkeit verlassen konnte, stoppten die Polizeibeamten das Fluchtfahrzeug. Sechs Personen saßen beengt im Fahrzeuginneren, zwei weitere lagen nebeneinander im Kofferraum.

Anschließend brachte die Polizei die Gruppe zwecks Vernehmung und Anzeigenerstattung zur Wache.

Ein Alkoholtest bei dem Fahrer (19) des mit acht Personen besetzten Autos ergab einen Wert von über einem Promille.

Lesen Sie jetzt