Auf ihren mobilen Messwagen muss die Stadt vorerst verzichten. © Tobias Weckenbrock
Verkehrskontrollen

Mobiler Blitzer: In Castrop-Rauxel fallen die Kontrollen weiterhin aus

In Castrop-Rauxel wird weiterhin weniger geblitzt als normalerweise: Der mobile Blitzwagen der Stadt ist immer noch nicht wieder im Einsatz. Grund für den Ausfall ist aber nicht mehr Personalnot.

Auch für die Woche 19.4.-25.4. hat die Stadt Castrop-Rauxel die dritte Woche in Folge keine neuen „Messpunkte von Verkehrskontrollen“ gemeldet. Die mobilen Geschwindigkeitsmessungen werden weiterhin ausgesetzt, heißt es auf Anfrage. So wie in den beiden Wochen zuvor auch schon.

Allerdings gibt es einen großen Unterschied: In der zweiten Osterferienwoche und in der jetzt laufenden hatte die Stadt eigenen Angaben nach Personalprobleme. Sprich: Es war schlicht niemand da, der mit dem Messwagen hätte rausfahren können.

Messgerät-Typ muss geprüft werden

Nun muss die Stadt aber aus einem anderen Grund aufs Blitzen verzichten: Das Messgerät arbeitet möglicherweise nicht so, wie es soll. Der Messgerät-Typ zeige „Auffälligkeiten“, heißt es. „Bei extremen Wetterverhältnissen scheint es in anderen Kommunen zu Abweichungen im Messergebnis gekommen zu sein“, erläutert Nicole Fulgenzi, Sprecherin der Stadt.

Eine Prüfungsanstalt befasse sich nun mit dem Problem. Bis ein Ergebnis vorliegt, verzichte die Stadt auf weitere Messungen – und sondiere den Markt nach einem Ersatzgerät.

Das heißt aber nicht, dass Raser freie Bahn haben: Die Polizei blitzt weiterhin, die festinstallierten Säulen sind in Betrieb. Auch der Panzerblitzer ist im Einsatz. Und: Solange die mobilen Messungen ausfallen, wird „Gunther“ häufiger seinen Standort wechseln, kündigt die Stadt an.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Ist fürs Journalistik-Studium vor 20 Jahren nach Dortmund gezogen und hat danach jahrelang in der Nachrichtenredaktion gearbeitet. Lebt schon lange im Dortmunder Westen und freut sich, hier und in Castrop-Rauxel auch journalistisch unterwegs zu sein.
Zur Autorenseite
Natascha Jaschinski

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.