Metalcore-Band Eskimo Callboy ist beim Wacken World Wide im Stream zu sehen

dzEskimo Callboy

Das berühmte Wacken Open Air fällt aus wegen Corona. Stattdessen gibt es sozusagen das Festival als Stream zu sehen. Eskimo Callboy nahmen dafür am Wochenende in der Europahalle auf.

Castrop-Rauxel

, 28.07.2020, 20:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Wacken Open Air zählt zu den größten Metalfestivals der Welt. Aufgrund der Corona-Pandemie ist es abgesagt – wie alle anderen Festivals in Deutschland.

Doch zumindest im Netz bekommen die Metalfans was geboten.

Von Mittwoch, 29. Juli, bis Samstag, 1. August, gibt es Wacken World Wide. Zu sehen ist der Stream kostenlos bei wacken-world-wide.com sowie auf der Website und in der App von Magenta Music 360, Magenta TV. Außerdem im Magenta-TV-Kanal #dabei.

Eskimo Callboy befinden sich mit ihrem gestreamten Auftritt in guter Gesellschaft. Beim Wacken World Wide werden Szenegrößen wie Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator und Beyond The Black zu sehen sein.

Castrop-Rauxeler Band Eskimo Callboy ist am Mittwoch zu sehen

Die Castrop-Rauxeler Band wird gleich am ersten Tag zu sehen sein: Ihr Konzert wird zwischen der deutschen Rock-Röhre Doro und der US-amerikanischen Metalband Trivium gestreamt. „Wir werden voraussichtlich gegen 21.45 Uhr zu sehen sein“ sagt Kevin Ratajczak, Sänger von Eskimo Callboy. Die Homepage des Veranstalters nennt lediglich lapidar 17 Uhr als Startpunkt und 0.50 Uhr als Endpunkt des ersten Tages beim Wacken World Wide.

2018 standen Eskimo Callboy zum bislang letzten Mal beim Wacken Open Air auf der Bühne. Für 2020 waren sie eigentlich gar nicht gebucht. „Ohne Menschen vor der Bühne ist das irgendwie eigenartig, eigentlich bin ich kein großer Fan von Online-Konzerten“, erklärt Ratajczak, „aber im Zuge von Wacken ist das eine geile Sache, beim größten Online-Festival der Welt dabei zu sein ist schon eine Ehre“.

Das Konzert von Eskimo Callboy wurde am Wochenende in der Europahalle aufgezeichnet. 54 Minuten Live-Material sind so entstanden.

Für Sänger Kevin Ratajczak ist es eine zwiespältige Angelegenheit, ohne Publikum zu spielen.

Für Sänger Kevin Ratajczak ist es eine zwiespältige Angelegenheit, ohne Publikum zu spielen. Erstmals wird neben ihm Nico Sallach am Mikrofon auf der Bühne zu sehen sein. Der neue Sänger gibt sein Band-Debüt bei Wacken World Wide. © Christian Püls

„Ich habe dabei in die Kamera gesprochen, als würde ich die Fans beim Konzert direkt ansprechen“, so Ratajczak, „jetzt bin ich gespannt, wie das bei den Leuten ankommt“.

Jetzt lesen

Das gilt auch für die beiden aktuellen Songs Hypa Hypa und Hate/Love. Die haben sich zwar erfolgreich im Netz verbreitet, sind aber noch nicht vor Publikum gespielt worden. „Ohne Live-Show fehlt dir als Künstler einfach eine Dimension“, erklärt Ratajczak, „Du brauchst einfach die Rückmeldung aus dem Publikum.“

Bühnen-Debüt für neuen Sänger Nico Sallach

Darauf werden Eskimo Callboy wohl noch eine ganze Weile warten müssen. Dafür kommt Nico Sallach zu seinem Bühnen-Debüt mit Eskimo Callboy. Der neue Sänger steht dort erstmals am zweiten Mikrofon neben Kevin Ratajczak. Seine Bühnenpremiere mit Eskimo Callboy hatte sich der ehemalige Frontmann von To The Rats And Wolfs vermutlich ganz anders vorgestellt - oder zumindest mit Publikum.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt