17-jähriger Radfahrer auf Zebrastreifen angefahren

Unfall

Glück im Unglück hatte ein 17-jähriger Radfahrer am Samstagnachmittag bei einem Unfall an der Ecke Bockenfelder Straße / Hellweg in Merklinde.

Merklinde

, 07.03.2021, 11:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Sonntag waren die Markierungen der Polizei nach einer Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Autofahrer auf der Bockenfelder Straße nahe der Kreuzung mit dem Hellweg noch gut zu erkennen.

Am Sonntag waren die Markierungen der Polizei nach einer Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Autofahrer auf der Bockenfelder Straße nahe der Kreuzung mit dem Hellweg noch gut zu erkennen. © Matthias Langrock

Ein 17-jähriger Radfahrer aus Castrop-Rauxel ist am Samstagnachmittag gegem 14.30 Uhr von einem 72-jährigen Autofahrer aus Dortmund angefahren und verletzt worden.

Wie die Polizei am Sonntagmorgen berichtet, kam es zum Zusammenstoß, als der 17-Jährige mit seinem Fahrrad an einem Zebrastreifen die Bockenfelder Straße unmittelbar vor der Einmündung zum Hellweg nahe dem Bahnhof Merklinde überqueren wollte.

Bei der Kollision sei der 17-Jährige zu Boden gestürzt und habe sich Schürfwunden zugezogen, heißt es in dem Polizeibericht weiter. Ein Arzt musste nicht kommen. Insgesamt sei bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro entstanden.

Lesen Sie jetzt