Lkw-Fahrer fährt plötzlich rückwärts und beschädigt Auto

Stahlbaustraße

Es ist wohl der Albtraum eines jeden Autofahrers: Ein Lkw-Fahrer übersieht das Auto hinter sich und fährt plötzlich rückwärts. Passiert ist das in Merklinde - der Lkw-Fahrer flüchtete.

Merklinde

10.12.2019, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lkw-Fahrer fährt plötzlich rückwärts und beschädigt Auto

Ein Lkw-Fahrer entschied sich in Merklinde plötzlich den Rückwärtsgang einzulegen und übersah den Autofahrer hinter sich. © picture alliance/dpa

Am Montag (9. Dezember) fuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel gegen 14:15 Uhr auf der Stahlbaustraße in Merklinde. In Höhe der abknickenden Vorfahrtsstraße (Merklinder Straße) musste er hinter einem Sattelzug halten.

Grauen Auflieger erkannt

Der unbekannte Fahrer setzte zurück und stieß gegen das Auto des 23-Jährigen. Anschließend wendete der Lkw-Fahrer und fuhr in nördlicher Richtung auf der Stahlbaustraße weg. Der 23-jährige Autofahrer konnte lediglich angeben, dass es sich um einen grauen Auflieger handelte.

Der Sachschaden beträgt circa 3500 Euro.

Hinweise zum Sachverhalt erbittet das zuständige Verkehrskommissariat unter Tel (0800) 2361 111.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt