Bildergalerie

Laternen leuchten in Castrop-Rauxeler Fenstern

Die Martinszüge sind wegen des Coronavirus abgesagt. Aber die Laternen leuchten in Castrop-Rauxel trotzdem. Viele Menschen sind dem Aufruf gefolgt, Lichter in die Fenster zu stellen. Alle Leser können uns ihre Bilder schicken.
05.11.2020
/
Nele (noch 5) und Jule (3) haben diese Laternen in Merklinde während ihrer Quarantänezeit gebastelt. Sie freuen sich, trotz „doofem Corona“ in ihrer Kita ein bisschen Sankt Martin feiern zu können und vielleicht dem ein oder anderen mit ihrer Laterne im Fenster Freude zu bereiten. Und ein kleiner Spaziergang mit der Laterne ist bestimmt auch noch drin ;-) Wir wünschen allen viel Licht in dieser trüben Zeit - schöne Momente, lustige Lieder, bunte Bilder und dass die nächsten Schnupfnasen einfache Schnupfnasen bleiben! Das schreibt uns Christina Pelzing in einer E-Mail mitsamt dieser Collage.© Christina Pelzing
Via Facebook schickte uns Iris Rose diese Bilder ihrer Laternen, die nun in den Fenstern hängen.© Iris Rose
Die Kinder und Erzieher des Kindergartens St. Lambertus in Henrichenburg erfreuen sich täglich an den bunt leuchtenden Laternen.© Kita St. Lambertus Henrichenburg
Am Morgen des 11. November dürfen die Kinder die Laternen in Henrichenburg aus den Fenstern der Turnhalle nehmen: Dann findet in der Kita ein interner und kleiner Martinsumzug statt.© Kita St. Lambertus Henrichenburg
In den Fenstern der Turnhalle in Henrichenburg leuchten die Laternen schon morgens um 7 Uhr.© Kita St. Lambertus Henrichenburg
Der Henrichenburger Kindergarten hat kräftig gebastelt. Schon seit dem 2. November 2020 hängen in den Fenstern der Turnhalle viele Laternen.© Kita St. Lambertus Henrichenburg
Tanja Benthaus vom Kindergarten St. Lambertus in Henrichenburg freute sich über unseren Aufruf, Fotos zu schicken.© Kita St. Lambertus Henrichenburg
Facebook-Nutzerin "AnnTre" schickte uns dieses Bild ihrer Laterne.© AnnTre
Auf Facebook schickte uns Birgit Einig dieses Foto einer Laterne.© Birgit Einig