Redakteur Matthias Langrock stellte aus dem Studio heraus Fragen zur aktuellen Lage an Landrat Bodo Klimpel. © Kevin Kisker
Coronavirus

Landrat Klimpel zur Corona-Lage: Schulschließungen sind das letzte Mittel

Die Corona-Zahlen steigen. Der Kreis Recklinghausen liegt nicht mehr weit unter der 100er-Schwelle. Wie schätzt der Chef die Lage ein? Wir sprachen am Freitag (19.3.) mit Landrat Bodo Klimpel.

Landrat Bodo Klimpel hat es nicht leicht zurzeit: Vermutlich wird am Wochenende auch im Kreis Recklinghausen die Marke von 100 Corona-Neuinfektionen auf sieben Tage und 100.000 Einwohner gerissen. Zumindest der Trend weist deutlich in die Richtung.

Damit ist der Kreis RE kein absoluter Vorreiter, aber im Vergleich zu den Nachbarkreisen im Münsterland und Ruhrgebiet auch nicht milde unterwegs. Aktuelle Inzidenz-Zahlen aus dem Regierungsbezirk Münster belegen das (in Klammern: Vortageswert):

  • Stadt Bottrop 86,8 (62,9)
  • Kreis Borken 107,4 (102,6)
  • Kreis Coesfeld 53,9 (51,2)
  • Stadt Gelsenkirchen 119,0 (109,0)
  • Stadt Münster 67,9 (59,0)
  • Kreis Recklinghausen 91,0 (85,8)
  • Kreis Steinfurt 71,8 (61,4)
  • Kreis Warendorf 77,0 (78,5)

Doch was bedeutet das nun? Klimpel stellte sich am Freitagvormittag im Interview den Fragen unseres Redakteurs Matthias Langrock. Das komplette Interview sehen Sie hier.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite
Matthias Langrock

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.